Englands Luke Shaw hat am Sonntagabend das schnellste Tor in einem EM-Finale erzielt. Der 25-Jährige traf im Endspiel gegen Italien im Londoner Wembley-Stadion nach 116 Sekunden zur 1:0-Führung der Three Lions. Der zuvor schnellste Treffer im Finale einer Fußball-Europameisterschaft war Chus Pereda am 21. Juni 1964 im Endspiel der Spanier gegen die Sowjetunion gelungen, der Spanier traf damals nach 317 Sekunden. Spanien wurde Europameister.

Das schnellste Tor in einem regulären Spiel der EM-Geschichte hatte der Russe Dimitri Kiritschenko am 20. Juni 2004 beim 2:1 gegen Griechenland erzielt. Er war nach 67 Sekunden erfolgreich.