Bamberg
Basketball

Negativserie beenden

Die Brose Baskets wollen nach der 60:82-Packung gegen Panathinaikos Athen am Sonntag gegen Gießen in die Erfolgsspur zurück.
A.J. Ogilvy (l.), einer der Aktivposten der Bamberger gegen Athen, blockt Marcus Banks. Rechts unterstützt Boki Nachbar den Australier.
A.J. Ogilvy (l.), einer der Aktivposten der Bamberger gegen Athen, blockt Marcus Banks. Rechts unterstützt Boki Nachbar den Australier.
Das war ein Satz mit X. Nach den vielen knappen Niederlagen in der Euroleague-Top-16-Runde wollten sich die Brose Baskets mit einem Heimsieg rehabilitieren, doch daraus wurde nichts. Zum einen, weil Panathinaikos Athen zumindest in der ersten Halbzeit Vollgas gab, um sich mit einem Erfolg vorzeitig für die Viertelfinal-Play-offs zu qualifizieren - und zum anderen, weil die Bamberger kein Mittel fanden, sich gegen die aggressive Verteidigung des griechischen Starensembles durchzusetzen. So setzte es am Ende die höchste Niederlage in dieser Saison in der Königsklasse - die Grünen, die von etwa 150 friedlichen Fans lautstark unterstützt wurden, feierten einen auch in der Höhe verdienten 82:60-Erfolg.

Fleming lobt Ogilvy

Dennoch gab es einen Sieger im Team des dreimaligen Double-Gewinners: A.J.
Verwandte Artikel