Nürnberg
2. Fußball Bundesliga

Ismaël: Wollen am Ende nicht zu den Enttäuschten gehören

Absteiger 1. FC Nürnberg fühlt sich für die am Wochenende startende Saison der 2. Fußball-Bundesliga gerüstet. "Wir sind nicht der Favorit, aber Mitfavorit", sagte Club-Trainer Valérien Ismaël.
Valérien Ismaël. Foto: David Ebener/dpa
Valérien Ismaël. Foto: David Ebener/dpa
"Wir sind nicht der Favorit, wir sind Mitfavorit, aber es gibt viele Clubs, die auch unbedingt aufsteigen oder in die Bundesliga zurückkehren wollen: Braunschweig, Fürth, 1860 München, Düsseldorf, Kaiserslautern, auch Leipzig mit einer eingespielten Truppe", sagte Trainer Valérien Ismaël im "kicker" (Montag). "Viele Spiele werden eng werden, und für uns geht es darum, diese engen Spiele für uns zu entscheiden. Wir wollen nicht am Ende zu den Enttäuschten gehören."

Vor der Spielzeit, in der die Nürnberger den direkten Wiederaufstieg anstreben, hat der Club einen radikalen Umbruch im Kader vorgenommen. "Ich wusste immer Bescheid. Man hat mich nach unserem ersten Treffen immer informiert. Ich war mit allen Verpflichtungen einverstanden", sagte der neue Coach der Franken.