Der FC Eintracht Bamberg hat den ersten Sieg in der Fußball-Regionalliga über den FV Illertissen zwar verpasst, doch dem Tabellenzweiten und bayerischen Amateurmeister immerhin ein 1:1 abgerungen. Vor 345 Zuschauern im Fuchs-Park-Stadion war die Mannschaft von Trainer Hans Jürgen Heidenreich sogar die bessere Elf, ließ aber einige Möglichkeiten ungenutzt und vergab damit die durchaus vorhandene Chance auf den Heimerfolg. Torwart Mario Aller brachte die Platzherren mit einem Foulelfmeter in der 65. Minute in Führung, doch nur zwei Minuten später glich Eduard Thommy für die Gäste auf. Überschattet wurde die flotte und auf spielerisch hohem Niveau stehende Partie von einer achtminütigen Spielunterbrechung, weil hinter der Stehtribüne der Gegengeraden kurz hintereinander zwei Böller gezündet wurden (59.).



Die Gäste aus Schwaben, bei denen Top-Torjäger Vitalij Lux zunächst nur auf der Bank saß, hatten in der Anfangsphase zwar Feldvorteile, doch die Bamberger legten den Respekt schnell ab und waren dann das bessere Team. Allerdings belohnte sich der Tabellenzehnte für sein ansehnliches Spiel nicht. Nicolas Görtler verfehlte mit seinem Schuss aus 13 Metern knapp das Tor (13. Min.), sein jüngerer Bruder Lukas Görtler fand im starken
Illertissener Torwart Patrick Rösch zweimal seinen Meister (27./43.).

Nach 65 Minuten ging der FC Eintracht dann verdient in Führung. Ein Foul von Manuel Strahler an Lukas Görtler an der Strafraumgrenze sah Schiedsrichter Michael Wander innerhalb des "Sechzehners". Den fälligen Foulelfmeter verwandelte FCE-Torwart Aller sicher. Nur zwei Minuten später kamen die Schwaben zum Ausgleich. Den ersten Schuss des durchgebrochenen Thommy konnte Aller zwar noch abwehren, doch im zweiten Versuch schob der Illertissener Verteidiger den Ball über die Linie.

In der Schlussphase suchten beide Mannschaften die Entscheidung, doch weitere Tore fielen nicht mehr. Kurz vor Spielende zog sich der eingewechselte Bamberger Sven Wieczorek noch eine schwere Verletzung zu, als er bei einem Zweikampf zu Fall kam und sich den kleinen Finger der rechten Hand auskugelte. Zudem besteht der Verdacht, dass die Hand gebrochen ist.

Die Statistik
FC Eintracht Bamberg 2010 - FV Illertissen 1:1 (0:0)
FC Eintracht Bamberg:
Aller - Kishimoto, Kühnlein, Beetz, Altwasser - Mekic - Najem (76. Wieczorek), Fischer (74. Reck), Wenninger (84. Hillemeier), L. Görtler - N. Görtler / FV Illertissen: Rösch - Thommy (75. Böck), Klar, Strahler, Enderle - Essig (22. Lux), Hahn - Schaller, Kling, Hämmerle - Morina (72. Rinke) / SR: Wander (Helmstadt) / Zuschauer: 345 / Tore: 1:0 Aller (65., Foulelfmeter), 1:1 Thommy (67.) / Gelbe Karten: Mekic, Kühnlein, L. Görtler / Strahler, Klar