Würzburg
Basketball-Bundesliga

Würzburg Baskets beurlauben Coach Schröder

Die sportlich und finanziell in der Krise steckenden Unterfranken ziehen nach dem schlechten Saisonstart die Reißleine. Ein Nachfolger soll in den nächsten Tagen gefunden werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Marcel Schröder. Foto: Archiv
Marcel Schröder. Foto: Archiv
Basketball-Bundesligist S. Oliver Baskets Würzburg hat nach der siebten Niederlage im achten Saisonspiel Chefcoach Marcel Schröder beurlaubt. Zunächst übernimmt Co-Trainer Michael Meeks das Training. Wer am Samstag im Heimspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg als Headcoach an der Seitenlinie stehen wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen, teilte der Verein am Montagabend mit.

"Wir haben nach der Niederlage in Bayreuth wie auch schon in den Wochen zuvor die Situation eingehend analysiert und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir etwas ändern müssen. Deshalb haben wir uns entschlossen, Marcel Schröder mit sofortiger Wirkung zu beurlauben", erklärte Baskets-Geschäftsführer Steffen Liebler.

Schröder übernahm während der Pro-B-Saison 2009/10 zum ersten Mal das Amt des Cheftrainers und führte die Baskets in der Pro-A-Spielzeit 2010/11 auf den zweiten Platz und damit in die Bundesliga. Nach einer Saison als Assistent von John Patrick wurde er zu Beginn der Spielzeit 2012/13 erneut zum Headcoach befördert.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren