Dort, wo andere Urlaub machen, ging es vor Kurzem beim renommierten Triathlon um den Sieg - am Chiemsee. Auch am Start über die Distanz von 2 km Schwimmen, 80 km Radfahren und 20 km Laufen war der Michelauer Andreas Dreitz. "Nach meinem starken zweiten Platz im Vorjahr wurde ich als einer der großen Favoriten gehandelt", sagte der 24-Jährige.

Hunderte Sportler kämpften sich durch die Wellen des "Bayerischen Meeres". Nach 26:32 entstieg der Darmstädter Sean Donelly als Erster dem Wasser. Ihm dicht auf den Fersen war Andreas Dreitz und Ironman-Regensburg-Sieger Fachbach.

Auf der Radstrecke fiel Donelly dann ab, während sich Johannes Moldan an das Spitzenfeld herankämpfte und noch auf der ersten Runde die Führung übernahm. Obwohl Dreitz und Fachbach viel Druck machten, konnte Moldan die Spitzenposition lange verteidigen.

Beim führenden Dreigestirn erwies sich Fachbach als Taktiker. "Ich wusste, wenn ich auf dem Rad in Schlagdistanz zum Führenden bleiben kann, kann ich das Rennen gewinnen - denn meine Laufform ist derzeit sehr gut", sagte er später im Ziel. Auf der dritten der vier Laufrunden überholte er dann Moldan und versetzte ihm den Knock-Out. Fachbach kam nach 3:42:30 Std. eine halbe Minute vor ihm ins Ziel.

Vor allem der Dritte Dreitz (3:46:21) hatte es seinen Konkurrenten nicht leicht gemacht, aber wohl den Wettkampf von Heilbronn von einer Woche zuvor noch in den Knochen. Der Michelauer zog dennoch zufrieden Bilanz: "Es war ein harter Tag für mich am Chiemsee und es fiel mir nicht so leicht, wie in anderen Wettkämpfen. Nach meinem starken Rennen in Heilbronn, waren die Beine noch nicht wieder zu Höchstleistung fähig und so musste ich mich mit dem dritten Platz zufrieden geben."

In Heilbronn Rang 3 wiederholt

Beim City-Triathlon in Heilbron eine Woche zuvor wurde Dreitz ebenfalls Dritter, als der Michelauer auf Rang 2 liegend auf den letzten Metern noch von Filip Ospaly übersprintet worden war (wir berichteten).

Für den 24-Jährigen vom Team Erdinger-aloholfrei steht nun erst einmal Regeneration an, bevor es in die Vorbereitung für den Ironman 70.3 in Wiesbaden am 11. August geht. Dort gilt es, wertvolle Punkte für die WM-Quali zu sammeln. Zuvor wird Dreitz am 27. Juli noch bei der Kurzdistanz-Europameisterschaft in Zürich starten.