Bamberg
Basketball

Brose Baskets feiern den zweiten Sieg

Das ist gerade noch mal gut gegangen. Die Bamberger machen im letzten Viertel einen Zehn-Punkte-Rückstand wett und setzen sich gegen Lietuvos Rytas Vilnius hauchdünn mit 81:79 durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zack Wright glänzt auch gegen deutlich größere Spieler mit seiner Sprungkraft.
Zack Wright glänzt auch gegen deutlich größere Spieler mit seiner Sprungkraft.
Einen Tag nach dem 79:72-Erfolg gegen Banvit Bandirma gewannen die Brose Baskets beim Maxit Cup in der heimischen Stechert Arena auch die zweite Partie gegen die von Dirk Bauermann gecoachten Litauer von Lietuvos Rytas Vilnius hauchdünn mit 81:79 durch ein Tip-in 0,2 Sekunden vor dem Ende von Sharrod Ford. Der Turniersieg ist den Bambergern damit nicht mehr zu nehmen. Am Sonntag (17.15 Uhr) treffen die Bamberger zum Abschluss des Turniers noch auf Aris Saloniki.

Die Bamberger legten gegen den litauischen Vizemeister los wie die Feuerwehr und schossen bis zur 6. Minute bereits einen 10-Punkte-Führung (17:10) heraus. Im Anschluss allerdings gelang den Gastgebern vier Minuten lang kein Korberfolg, was Lietuvos Rytas zum 17:17-Ausgleich nutzte.

Zu Beginn des zweiten Viertels stand dann die Verteidigung wieder besser. Die Ballgewinne nutzte der deutsche Meister dann zu einigen Schnellangriffen und lag nach Anton Gavels zweitem Dreier wieder mit 34:24 vorn. Auch Rakim Sanders und Jamar Smith leisteten in dieser Phase ihren Beitrag zur deutlichen Führung. Am Ende des zweiten Abschnitts kam die Mannschaft von Dirk Bauermann vor allem durch erfolgreiche Distanzwürfe heran und ging nur mit einem 39:42-Rückstand in die Kabine.

Im dritten Viertel ging bei den Bambergern aber dann der Spielfluss komplett verloren. Die Litauer erspielten sich einen 51:45-Vorsprung. Zwar glichen die Brose Baskets nach Casey Jacobsens Dreier noch einmal zum 58:58 aus, doch im Schlussabschnitt zogen die "Bauermänner" schnell wieder auf 68:62 davon. Vor allem Anton Gavel, Zack Wright und Jacobsen stemmten sich aber gegen die Niederlage (66:68). Gecevicius und Tepic bauten jedoch mit ihren Dreiern die Führung für Vilnius wieder aus.

Die Gastgeber ließen sich aber auch von einem Zehn-Punkte-Rückstand nicht entmutigen und bliesen zur Aufholjagd. Rakim Sanders sorgte mit seinem krachenden Dunking nach einem Ballgewinn für die Initialzündung. Die knapp 4000 Zuschauer feierten am Ende doch noch einen Bamberger Erfolg, weil Sharrod Ford nach Zack Wrights Fehlwurf fast mit der Schlusssirene den Ball in den Korb tippte.

Brose Baskets: Sanders (13 Punkte), Gavel (12), Zirbes (12), Jacobsen (11), Ford (11), Wright (10) / Lietuvos Rytas: Gecevicius (15), Jelovac (12), Barbrauskas (11), Glyniadakis (10)

Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen:


 
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren