Bamberg
Basketball-Bundesliga

Brose Baskets besiegen Braunschweig knapp mit 79:77

Die Brose Baskets offenbaren gegen Braunschweig erneut Probleme bei den Distanzwürfen, setzen sich aber am Ende knapp mit 79:77 durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jubel bei Damir Markota (l.) und Maik Zirbes Fotos: sportpress
Jubel bei Damir Markota (l.) und Maik Zirbes Fotos: sportpress
+17 Bilder
Die Brose Baskets haben die Nerven ihrer Anhänger am Sonntag kräftig strapaziert. Braunschweigs Bester, James Florence, kam kurz vor dem Ende völlig frei zum Dreier, der Ball sprang aber vom Ring ins Feld zurück, Karsten Tadda schnappte sich den Rebound und sicherte den Bambergern den knappen 79:77 (32:35)-Erfolg.

Kein Mittel gegen Zonen-Abwehr

Nach einem guten Start des deutschen Meisters (11:5), der die schlechte Vorstellung vom Donnerstag gegen Mailand vergessen machen wollte, stellte Gäste-Coach Raoul Korner auf Zonen-Verteidigung um - und er hatte damit Erfolg. Das Bamberger Angriffsspiel kam plötzlich zum Erliegen: Immer wieder versuchten die Distanzschützen ihr Glück, doch mit Ausnahme von zwei Treffern von Anton Gavel fielen die Würfe zunächst nicht, weil der Ball zu lange gehalten und der Korb nicht attackiert wurde.

"Wir haben gegen die
Zonenverteidigung komplett unser Selbstvertrauen verloren und uns das Leben schwer gemacht", meinte Bambergs Trainer Chris Fleming. Manager Wolfgang Heyder fand deutlichere Worte: "Es waren zu wenige, die von Anfang an versucht haben, sich in das Spiel reinzubeißen. Man kann keine Partie in der Liga im Vorübergehen gewinnen. Ich nehme da ausdrücklich Casey Jacobsen, Anton Gavel, der sich unglaublich bemüht hat, und Maik Zirbes, der sich in der zweiten Halbzeit in der Verteidigung richtig reingekämpft hat, aus. Aber was so andere Kollegen in der Verteidigung leisten, ist für mich indiskutabel."

Aufgrund dieser Nachlässigkeiten war es den Braunschweigern immer wieder möglich, in die Zone zu ziehen und einfache Punkte zu markieren. Und im Bamberger Angriff machte sich aufgrund der mageren Dreierquote von nur 25 Prozent Frust breit. Erst als die Hausherren Ende des dritten Viertels endlich einmal den Ball laufen ließen, fielen auch die Distanzwürfe von Gavel und Jacobsen, den Rückenprobleme plagen.Vielleicht haben die Jungs aber auch die vereinzelten "Aufhören"-Rufe von den Rängen aus ihrer Lethargie erweckt.

Und es passte genau ins Bild, dass die Bamberger nach einem 11:0-Lauf im letzten Viertel die Acht-Punkte-Führung schnell wieder verspielten. 130 Sekunden vor dem Ende glichen die Braunschweiger zum 75:75 aus und schnupperten an der großen Überraschung. Dass diese ausblieb, lag auch an Maik Zirbes, der nach guten Anspielen einige Male konsequent abschloss und auch in der Verteidigung wichtige Rebounds holte. "Wir haben uns gegen die aggressive Braunschweiger Verteidigung sehr schwergetan. Aber wir haben am Ende gewonnen, und nur das zählt", meinte der Nationalspieler, für den 15 Punkte und 5 Rebounds in der Statistik standen. Bis zum enorm wichtigen Euroleague-Auftritt in Kaunas am Donnerstag muss sich das Bamberger Team aber enorm steigern, sonst setzt es die dritte frustrierende Niederlage in der Königsklasse.

Bewerten Sie jetzt die Leistung der Brose Baskets Spieler. Hier gehts direkt zur Spielerbewertung

Die Statistik

Brose Baskets - New Yorker Phantoms Braunschweig 79:77
(16:18, 16:17, 28:25, 19:17)
Bamberg Gavel (15 Punkte/3 Dreier), Zirbes (15), Wright (10), Ford (9), Smith (8/2), Markota (8), Jacobsen (8/2), Neumann (3), Sanders (2), Tadda (1)
class="artFett">Braunschweig Florence (20/1), Visser (16), Swann (13/1), McElroy (9/1), Nana (8/1), Kulawick (6/2), Doorenkamp (3/1), Land (2), Zazai
SR Schreiner, Madinger, Groll
Zuschauer 6800 ausverkauft
Gesamtwurfquote Bamberg 48 Prozent (32 Treffer/ 67 Versuche), Braunschweig 47 (29/62)
Dreierquote Bamberg 25 Prozent (7/28), Braunschweig 29 (7/24)
Freiwurfquote Bamberg 50 Prozent (8/16), Braunschweig 80 (12/15)
Rebounds Bamberg 33 (23 defensiv/10 offensiv), Braunschweig 39 (28/11)
Ballgewinne/-verluste Bamberg 6/10, Braunschweig 5/15
Assists Bbg. 18/Braunschw. 18
Fouls Bbg. 20/ Braunschw. 22
Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren