Nürnberg
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg beurlaubt Trainer Ismael: So wird das Team jetzt trainiert

Der Club hat sich nach einer bislang sehr enttäuschenden Saison am späten Montagabend von Trainer Valerien Ismael getrennt. Der ehemalige Fußballer wurde beurlaubt. Der Verein hat sich für eine Zwischenlösung entschieden.
Valerien Ismael ist nicht mehr Trainer des FCN. Foto: Timm Schamberger/dpa
Valerien Ismael ist nicht mehr Trainer des FCN. Foto: Timm Schamberger/dpa
Die nächste Niederlage in der bislang so miserablen Saison und das erneute Abrutschen ins unterste Tabellenviertel haben Valerien Ismael beim 1. FC Nürnberg den Trainerjob gekostet. Am Montagabend entschied sich der arg kriselnde Fußball-Zweitligist zu einer Trennung von dem erst im Sommer geholten Ex-Profi. Auf einer knapp vierstündigen außerordentlichen Aufsichtsratssitzung wurde Ismaels letztlich nicht mehr unerwartete Beurlaubung besiegelt. 

Der Franzose hat bei den Franken, die sich ursprünglich den schnellen Wiederaufstieg in die Bundesliga zum Ziel gesetzt hatten, nicht weniger als sieben Niederlagen aus bislang 13 Ligaspielen und den derzeit enttäuschenden Tabellenplatz 14 zu verantworten.

Die Fitness- und Reha-Trainer coachen erst einmal den Club
"Nach vielen Gesprächen sind wir zusammen mit dem Aufsichtsrat zu dem Entschluss gekommen, einen Trainerwechsel