Wunsiedel im Fichtelgebirge
Diebstahl

Wunsiedel: Lebenslanges Hausverbot wegen 0,1 Liter Schnaps für einen Euro

Weil ein 56-Jähriger eine kleine Flasche Schnaps in einem Supermarkt in Wunsiedel mitgehen ließ, hat er jetzt lebenslanges Hausverbot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegen eines Schnapses im Ladenwert von einem Euro hat ein 56-Jähriger in einem Laden in Wunsiedel Hausverbot. Symbolfoto: pixabay.com/congerdesign
Wegen eines Schnapses im Ladenwert von einem Euro hat ein 56-Jähriger in einem Laden in Wunsiedel Hausverbot. Symbolfoto: pixabay.com/congerdesign

Am Dienstagvormittag wurde ein 56-jähriger Mann in einem Verbrauchermarkt in der Hofer Straße in Wunsiedel (Oberfranken) von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er eine kleine Flasche Korn mit 0,1 Liter Inhalt in die linke Außentasche seiner Arbeitshose gesteckt hat.

Anschließend nahm er weitere Lebensmittel an sich, die er dann bis auf das Fläschchen an der Kasse bezahlte. Wie die Polizei berichtet, wurde er daraufhin nach dem Kassenbereich vom Personal angesprochen und ins Büro gebeten. Dort gab er zu, den Schnaps im Wert von einem Euro nicht bezahlt zu haben. Er beteuerte jedoch, dass er das Fläschchen in seiner Arbeitshose lediglich vergessen hatte.

Genügend Bargeld zum Bezahlen hatte er auf jeden Fall bei sich. Der Vorfall hat nun für den 56-Jährigen ein lebenslanges Hausverbot in dem Markt zur Folge und die Polizei nahm eine Anzeige wegen Ladendiebstahls auf.

In Franken hat sich vor wenigen Wochen ein kurioser Diebstahl zugetragen. Ein Unbekannter klaute 500 Kilo Kartoffeln von einem Acker.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren