Sulzdorf
Polizeieinsatz

Unterfranken: Mann in psychischem Ausnahmezustand löst Polizeieinsatz aus

Ein Mann in einem psychischen Ausnahmezustand hat einen Polizeieinsatz im Landkreis Würzburg ausgelöst. Da er im Besitz einer Waffe war, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass er sich etwas antut.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mann löste einen Einsatz aus, weil er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa
Ein Mann löste einen Einsatz aus, weil er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa

Am späten Samstagabend (5. Oktober) erhielt die Polizei einen Hinweis, dass sich ein Mann in Giebelstadt (Landkreis Würzburg) in einem psychischen Ausnahmezustand befindet. Wie die Polizei mitteilt, war bekannt,d ass der Mann berechtigter Waffenbesitzer ist. Deshalb kam es zu einem Polizeieinsatz, da nicht auszuschließen war, dass sich der Mann etwas antut.

Mann in Ausnahmezustand: Waffen wurden sichergestellt

Kurz nach Mitternacht ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen. Seine Waffen wurden sichergestellt. Der Mann wurde in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Eine Gefahr für Außenstehende bestand zu keinem Zeitpunkt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.