Selb
Verkehrsunfall

Auto schießt über Kreisel und landet im Graben - doch wer war der Fahrer?

Hoher Sachschaden und eine Menge Widersprüche: Am frühen Sonntagmorgen schoss ein Auto über einen Kreisel und landete im Straßengraben. An Bord: Drei betrunkene Männer aus Thüringen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit und Alkoholkonsums landete ein Auto am frühen Sonntagmorgen im Straßengraben nahe Selb. Symbolfoto: burdun/Adobe Stock
Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit und Alkoholkonsums landete ein Auto am frühen Sonntagmorgen im Straßengraben nahe Selb. Symbolfoto: burdun/Adobe Stock

Auto mit drei betrunkenen Insassen landet im Straßengraben - Auto schießt über Verkehrskreisel: Mitten in der Nacht musste eine Streife der Polizeiinspektion (PI) Marktredwitz zu einem Verkehrsunfall in Selb anrücken. Wie die PI in ihrer Pressemeldung schreibt, war ein Auto aus Thüringen über den "Selber Kreisel" an der A93 gerast.

Selb: Über Kreisel in Straßengraben gerast

Gegen 2.25 Uhr war das Auto mit drei Fahrzeuginsassen aus Thüringen aus Richtung Asch kommend die Staatsstraße 2179 in Richtung A93 unterwegs. Wie die Polizei verutet, verlor der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholisierung die Kontrolle über das Auto, fuhr über die Verkehrskreisel und anschließend in den Seitengraben.

Bei diesem Unfall entstand 25.000 Euro Sachschaden. Das größere Probleme: Da alle drei Insassen laut Polizei erheblich unter Alkoholeinfluss standen, machten sie widersprüchliche Angaben über die Fahrereigenschaft. Die Staatsanwaltschaft Hof ordnete daraufhin bei allen drei Personen eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Autos zur Spurensicherung an.

Da die drei Männer außerdem leicht verletzt waren, wurden sie in umliegende Krankenhäuser zur Behandlung und zur Durchführung der Blutentnahmen transportiert. Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und anderen Delikten wurde eingeleitet. Neben mehreren Autos der Polizei waren auch starke Kräfte des BRK und der Feuerwehr im Einsatz.

Bei einem Unfall mit einem Fahrrad wurde ein Mann wenige Kilometer von diesem Unfall entfernt sehr schwer verletzt.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.