Schönwald
Verkehr

Schwerer Unfall in Oberfranken: Vier Fahrzeuge krachen ineinander

Auf der A93 kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. Vier Fahrzeuge waren darin verwickelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der A93 kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. Vier Fahrzeuge waren darin verwickelt. Foto: News5 / Fricke
Auf der A93 kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. Vier Fahrzeuge waren darin verwickelt. Foto: News5 / Fricke

Am Dienstagmorgen um 07:55 Uhr kam es auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Schönwald und Selb / Nord in südlicher Fahrtrichtung zu einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen und 50000 Euro Sachschaden.

Ein 54-jähriger aus Dresden fuhr mit seinem Daimler auf der linken Fahrspur, als sein Fahrzeug plötzlich laut eigenen Angaben kein Gas mehr annahm und er deswegen seine Geschwindigkeit abrupt verringerte. Diese Situation erkannte ein dahinter fahrender 63-jähriger Hofer mit seinem Audi noch rechtzeitig und konnte entsprechend abbremsen. Hinter dem Audi fuhr ein 30-jähriger Hofer mit seinem Peugeot und dahinter eine 40-jährige VW-Fahrerin aus dem Landkreis Hof. Diese fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Peugeot auf und schob diesen auf den Audi, welcher wiederum auf den Daimler geschoben wurde. Alle Fahrer blieben unverletzt. Die Fahrzeuge waren allesamt nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr konnte über den rechten Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen. Es kam dennoch zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Freiwilligen Feuerwehren Schönwald und Rehau waren zur Absicherung der Unfallstelle und Bergung der Fahrzeuge vor Ort und unterstützten tatkräftig.





Informationen über Verletzte gibt es derzeit noch nicht. Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn, weil der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.