Selb
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall in Oberfranken: Auto rast ungebremst gegen Baum - Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Verkehrsunfall nahe Selb in Oberfranken wurde am Freitag ein Mann schwer verletzt. Er raste mit seinem Auto ungebremst gegen einen Baum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 59-jähriger Mann raste bei Selb ungebremst mit seinem Auto gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt. Die Unfallursache ist unklar. Symbolfoto: pixabay.com
Ein 59-jähriger Mann raste bei Selb ungebremst mit seinem Auto gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt. Die Unfallursache ist unklar. Symbolfoto: pixabay.com

Am Freitagnachmittag um 16.20 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Selb und

Schönwald im Landkreis Wunsiedel in Oberfranken. Auf Höhe Rohrlohe fuhr ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichsfeld mit seinem Auto ungebremst gegen einen Baum.

Unfall bei Selb: Feuerwehr muss schweres Gerät einsetzen

Das Fahrzeug des Unfallfahrers wurde so stark demoliert, dass der Mann von der Freiwilligen Feuerwehr mit schweren Gerät aus dem Auto geborgen werden musste. Da seine Verletzungen so schwer waren, wurde er zur Behandlung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Warum der Mann gegen den Baum fuhr, ist bislang noch ungeklärt, da er an der Unfallstelle nicht ansprechbar war. Dies müssen nun weitere Ermittlungen klären. An seinem Seat entstand Totalschaden in Höhe von circa 7000 Euro. Außerdem wurden der Baum und die Teerdecke durch den Verkehrsunfall beschädigt.

 

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.