Selb

Oberfranken: Penis-Kratzer treibt wieder sein Unwesen - Polizei hofft auf Hinweise

Unbekannte kratzen seit Anfang der Woche immer wieder Penis-Symbole in Autos, die in einer Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) abgestellt sind. Anwohner werden gebeten, verdächtige Wahrnehmungen der Polizei zu melden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbekannte Täter kratzten mit einem spitzen Gegenstand das Wort "Sex" und ein Phallussymbol in die Beifahrertüre. Foto: Polizeiinspektion Marktredwitz
Unbekannte Täter kratzten mit einem spitzen Gegenstand das Wort "Sex" und ein Phallussymbol in die Beifahrertüre. Foto: Polizeiinspektion Marktredwitz

Am Donnerstag (19.12.2019) in der Zeit zwischen 10.45 Uhr und 13.30 Uhr wurde in Selb (Landkreis Wunsiedel) ein in der August-Bebel-Straße geparktes Auto beschädigt. Unbekannte Täter kratzten mit einem spitzen Gegenstand das Wort "Sex" und ein Phallussymbol in die Beifahrertüre, berichtet die Polizei.

Bereits vierter Fall in Selb: Penis-Symbol in Auto geritzt

Dies ist bereits der vierte Fall dieser Art, der sich seit Montag (16.12.2019) in der August-Bebel-Straße ereignet hat. Unter anderem teilte bereits am Dienstag (17.12.2019) ein 65-jähriger Mann der Polizei Marktredwitz mit, dass sein Auto mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden war. Ein oder mehrere unbekannte Täter hätten die Fahrertüre mit einem Penis-Symbol beschädigt. Er schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 700 Euro.

Insbesondere Anwohner werden gebeten, verdächtige Wahrnehmungen zu melden. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der oder die Täter führen, nimmt die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/96760 entgegen.

In Naila bot sich Polizisten am Mittwoch ein "nicht alltägliches Schauspiel". Eine 86-Jährige stellte die Straßenverkehrsordnung auf den Kopf und ignorierte anschließend noch die Polizei.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren