Marktredwitz
Sachbeschädigung

Schüsse auf fahrendes Auto in Oberfranken: Polizei ermittelt gegen Unbekannt

Ein Autofahrer fuhr auf der Autobahn in Oberfranken, als er einen Schlag auf seinem Auto bemerkte. Er entdeckte einen Schaden, der von einem Geschoss stammen könnte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf ein Auto wurde auf der A93 in Oberfranken geschossen. Symbolfoto:pixabay/Skitterphoto
Auf ein Auto wurde auf der A93 in Oberfranken geschossen. Symbolfoto:pixabay/Skitterphoto

Ein 45-Jähriger fuhr am Montagabend (2. Dezember 2019) zwischen 18.10 Uhr und 18.15 Uhr auf der A93 aus Richtung Weiden kommend auf die B303 in Richtung Marktredwitz, als er einen Schlag an seinem Fahrzeug hörte. Er stellte später fest, dass es sich um einen Schaden handelt, der von einem Geschoss kommen könnte.

Der Mann befand sich kurz vor der Brücke, auf welcher die A93 über die B303 geführt wird, als er den Schlag hörte. Laut Angaben der Polizei, vermutete der Fahrer zunächst einen Steinschlag dahinter.

Am Dienstag stelle der Mann aus Leinach dann einen Lackschaden an der D-Säule seines weißen VW T6 Bus fest. Der Schaden könnte von einem "Diabolo-Projektil" stammen. Diese Projektile werden bei Luftgewehren und Luftpistolen verwendet.

Der Schaden am Auto beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Polizei Marktredwitz ermittelt gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09231/96760 zu melden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren