Laden...
Selb
Gewalt

"Sprenge mich und euch in die Luft!": 51-jähriger Mann rastet aus und greift Polizisten an

Ein Mann hat in Oberfranken eine Warnung ausgesprochen: Er wolle sich und "alle anderen in die Luft sprengen". Die Polizisten stürmten das Gebäude.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizisten von amtsbekanntem Mann angegriffen. Er wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: fpic/Adobe Stock
Polizisten von amtsbekanntem Mann angegriffen. Er wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: fpic/Adobe Stock

Die Beamten der Polizei Marktredwitz wurden am Freitagnachmittag (14. Februar 2020) gegen 15.00 Uhr von Nachbarn zum wiederholten Male in die Sedanstraße gerufen. Laut Polizei hatten die Nachbarn eine lautstarke Streitigkeit gemeldet.

Polizei überwältigt amtsbekannten Störenfried

Der aggressive 51-jährige Frührentner wartete bereits auf das Eintreffen der Polizisten und beleidigte sie aus dem Fenster mit obszönen Gesten. Zudem drohte er damit, sich und alle anderen in die Luft sprengen zu wollen. Der Frührentner wollte nicht freiwillig die Tür öffnen, sodass die Beamten sich Zutritt verschaffen mussten. Drinnen wurden sie schon von dem Störenfried mit Tritten und Schlägen erwartet. Der 51 Jährige stand offenbar auch unter Einfluss von Drogen . Die Polizisten konnten ihn aber schließlich überwältigen und fesseln.

Er wurde anschließend zur Behandlung in das Bezirksklinikum Rehau gebracht. Den Frührentner erwarten nun mehrere Strafanzeigen , unter anderem wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.