Selb

Pizzafahrer rast durch Selb: 560 Euro Geldbuße

Die Polizei hat in Selb eine rasante Fahrt eines Pizzalieferanten gestoppt. Der 30-Jährige war mit seinem Auto viel zu schnell unterwegs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto
Symbolfoto
Ein 30-jähriger Pizza-Ausfahrer war Sonntagnacht am Christian-Höfer-Ring in Selb mit 130 Kilometern pro Stunde unterwegs. Die Polizei berichtet, dass die Beamten den Pizzalieferanten mit dem Polizeiauto über etwa 800 Meter verfolgt hatten. Bei gleicher Geschwindigkeit zum verfolgten Auto zeigte der Tacho des Dienstfahrzeugs innerorts 130 Kilometer pro Stunde an.

Nach Abzug von 20 Prozent des Wertes, weil der Tacho nicht geeicht ist, bleibt eine Geschwindigkeit in Höhe von 104 Kilometern pro Stunde, mit der der Pizzalieferant unterwegs war. Somit hatte der Fahrer laut Polizeibericht die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 54 Kilometer pro Stunde überboten.

Die Polizei stoppte den Mann und nahm die Personalien auf. Der 30-Jährige befand sich auf dem Rückweg einer Pizzalieferung.

Bei unterstelltem Vorsatz erwartet den 30-Jährigen nun eine Geldbuße von 560 Euro und zwei Monate Fahrverbot.

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren