Marktredwitz
Oberfranken

Nach Weihnachtsfeier: Betrunkener 30-Jähriger soll Freundin mit Messer bedroht haben

Ein Mann kommt von einer Weihnachtsfeier in Marktredwitz betrunken nach Hause und streitet sich mit seiner Lebensgefährtin. Doch dabei bleibt es nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mann kommt von einer Weihnachtsfeier in Marktredwitz betrunken nach Hause und streitet sich mit seiner Lebensgefährtin. Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein Mann kommt von einer Weihnachtsfeier in Marktredwitz betrunken nach Hause und streitet sich mit seiner Lebensgefährtin. Symbolfoto: Christopher Schulz
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein 30 Jahre alter Mann von einer Weihnachtsfeier betrunken nach Hause zu seiner Lebensgefährtin in Marktredwitz. Der Betrunkene geriet mit seiner 31-jährigen Partnerin in Streit, wie die Polizei berichtet.

Beim Spaziergang mit der Freundin: 20-Jähriger checkt Profile anderer Frauen - und rastet aus

Im Laufe dieses Streits soll ihr Lebensgefährte dann sogar ein Messer in der Hand gehalten haben. Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz fanden die junge Frau in deren Wohnung zum Glück unverletzt vor.

Bei ihrem Lebensgefährten wurden anschließend ein Springmesser, ein zweiseitig geschliffenes Messer und ein Bolzenschussapparat aufgefunden und sichergestellt. Bezüglich des Vorfalls mit seiner Lebensgefährtin muss sich der 30-Jährige nun wegen eines Vergehens der Bedrohung verantworten. In Sachen der sichergestellten Waffen wurde eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz erstattet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.