Marktredwitz
Unfall

Oberfranken: Unfall im Freibad - Feuerwehr befreit Jungen (9) aus misslicher Lage

Ein Junge (9) hat in einem Schwimmbad im oberfränkischen Marktredwitz einen Unfall erlitten. Der Junge lief zwischen Sprungbecken und Schwimmbecken entlang, rutsche aus, und blieb dabei im Schwimmbecken hängen. Die Feuerwehr musste anrücken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Junge wollte nur einen Tag in Freibad verbringen, und musste am Ende von der Polizei rausgeschnitten werden. Symbolfoto: Swen Pförtner/dpa
Der Junge wollte nur einen Tag in Freibad verbringen, und musste am Ende von der Polizei rausgeschnitten werden. Symbolfoto: Swen Pförtner/dpa

Am Donnerstagnachmittag kam es im Marktredwitzer Schwimmbad zu einem Unfall mit einem verletzten Kind. Der 9-jährige Junge lief zwischen dem Sprungbecken und dem Schwimmbecken am Beckenrand entlang, rutschte aus und fiel in das Schwimmerbecken. Dabei kam er mit dem Fuß zwischen einen Handlauf und den Beckenrand.

Unfall im Freibad Marktredwitz: Feuerwehr befreit Jungen

Er quetschte sich den Oberschenkel und musste letztlich durch die Feuerwehr aus dieser Lage befreit werden. Er erlitt nur leichte Verletzungen, wurde jedoch vorsorglich ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht.

In Schwarzach bei Kulmbach: Eines der schönsten Schwimmbäder Europas

In Kronach gibt es eine der schönsten privaten Poolanlagen Europas. Gebaut hat sie Karsten Höhlein aus Mainleus, der dafür den europäischen Schwimmbad-Oscar in Silber bekam. Der Clou ist das Cabriodach.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.