Marktredwitz
Beleidigung

Mutter und Tochter werden bei Spaziergang in Oberfranken von Hundehalter beleidigt - Tochter geboxt

Am Sonntag (7. Juli 2019) wurden eine Frau und ihre Tochter bei einem Spaziergang mit ihren Katzen nach einem kurzen Streit mit einem Hundebesitzer angegriffen und beleidigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Mutter und ihre Tochter wurden bei einem Spaziergang mit ihren Katzen von einem Symbolfoto: pixabay/ToNic-Pics
Eine Mutter und ihre Tochter wurden bei einem Spaziergang mit ihren Katzen von einem Symbolfoto: pixabay/ToNic-Pics

Am Sonntag gegen 10.30 Uhr, ging eine 39-jährige Frau mit ihrer 14-jährigen Tochter, im Von-Cramm-Weg spazieren. Die beiden führten ihre angeleinten Katzen aus.

Hundebesitzer beleidigt Mutter und boxt Tochter

Ihnen kam ein bis jetzt noch unbekannter Hundehalter entgegen. Die Mutter bat den Mann, den Hund zurückzunehmen. Hier entwickelte sich nun ein Streit in dessen Verlauf der Hundehalter die Mutter beleidigte und die Tochter an der Schulter boxte.

Die Polizei Marktredwitz ermittelt jetzt wegen Beleidigung und Körperverletzung. Gesucht wird ein Mann ca. 45 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmal, wenig Haare. Auffallend ist, dass der große rot/braune Hund nur drei Beine haben soll. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Marktredwitz.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.