Selb
Crystal-Meth

Mann in Oberfranken verschluckt vier Gramm Crystal-Meth - in einem Gummihandschuh

Vier Gramm Crystal-Meth, verpackt in einem Gummihandschuh. Einen 36-jährigen Mann mit eben diesen Zutaten im Magen hat die Polizei aufgegriffen. Der Mann schwebte in Lebensgefahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier Gramm Crystal-Meth konnten in dem verschluckten Gummihandschuh sichergestellt werden. Symbolfoto: David Ebener dpa/lby
Vier Gramm Crystal-Meth konnten in dem verschluckten Gummihandschuh sichergestellt werden. Symbolfoto: David Ebener dpa/lby

Crystal Meth in Oberfranken: Ein Mann hat im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel Drogen in einem Gummihandschuh heruntergeschluckt, um nicht von der Polizei erwischt zu werden. Der 36-Jährige hatte nach Polizeiangaben vom Dienstag bei einer Kontrolle in Selb drogentypische Auffälligkeiten gezeigt.

Vier Gramm Crystal Meth: 36-Jähriger streitet Drogenkonsum ab

Ein Drogenschnelltest sei positiv verlaufen. Nach anfänglichem Abstreiten habe der Mann dann zugegeben, vor der Kontrolle die in einem Gummihandschuh eingepackten Drogen geschluckt zu haben. Er kam am Montag in ein Krankenhaus, in dem mit Hilfe einer Magenspiegelung rund vier Gramm Crystal zu Tage gefördert wurden.

Meth im Gummihandschuh: Akute Lebensgefahr für den Mann

Wären die Drogen aus der Gummiverpackung in den Körper gelangt, hätte laut Polizei höchste Lebensgefahr für den 36-Jährigen Oberfranken bestanden. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.