Weißenstadt

Vermisstes Mädchen (14) aus Oberfranken: Polizei findet sie in Mittelfranken

Eine 14-jährige Jugendliche aus Oberfranken wurde seit sechs Wochen vermisst. Das Mädchen wurde nun in Mittelfranken gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 14-jährige wurde seit Ende Oktober vermisst: Nun wurde sie gefunden. Symbolfoto: Adobe Stock/m.mphoto
Die 14-jährige wurde seit Ende Oktober vermisst: Nun wurde sie gefunden. Symbolfoto: Adobe Stock/m.mphoto

Update, 19.12.2019: Mädchen in Mittelfranken gefunden

Die Polizei hat neue Details zur Vermisstensuche veröffentlicht: Die 14-Jährige konnte in Mittelfranken gefunden werden. Sie ist wohlauf. Beamte der Polizei fanden sie am Donnerstagnachmittag (19. Dezember 2019).

Erstmeldung, 18.12.2019: 14-Jährige aus Oberfranken vermisst

Bereits seit Ende Oktober 2019 gilt die 14-Jährige aus dem oberfränkischen Weißenstadt als vermisst. Die 14-Jährige war vom 26. bis 29. Oktober zu Besuch bei ihren Eltern im Landkreis Ansbach und kehrte anschließend nicht in eine Jugendhilfeeinrichtung ins Fichtelgebirge (Kreis Wunsiedel) zurück. Jetzt hofft die Polizei auf die Mithilfe aus der Bevölkerung und startete am Mittwoch (18. Dezember 2019) eine Öffentlichkeitsfahndung nach der Jugendlichen.

Als das Mädchen am Abend des 29. Oktobers mit einem Zug über Nürnberg nach Marktredwitz und im Anschluss zurück nach Weißenstadt fahren sollte, beendete sie ihre Rückreise unterwegs und ist seitdem spurlos verschwunden.

Kontakt zu Eltern brach plötzlich ab

Dass die Polizei erst sechs Wochen nach ihrem Verschwinden die Öffentlichkeit in die Suche mit einbezieht, hat den Grund, dass das Mädchen zuletzt noch telefonischen Kontakt mit ihren Eltern hatte. Die 14-Jährige hatte wohl bis vor etwa ein bis zwei Wochen regelmäßig mit ihren Eltern gesprochen, allerdings verschwieg sie dabei immer ihren Aufenthaltsort, wie Polizeisprecher Manuel Friedrich auf Nachfrage von inFranken.de erzählte.

Vor etwa ein bis zwei Wochen brach dieser telefonische Kontakt dann ab. "Wahrscheinlich hat sie sich in der Zwischenzeit ein neues Handy zugelegt", sagt Friedrich, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken.

14-Jährige könnte in ganz Franken sein

"Es ist nicht das erste Mal, dass die Jugendliche aus einer Jugendhilfeeinrichtung verschwunden ist", erzählt Friedrich weiter. Sie befand sich in der Vergangenheit in verschiedenen Einrichtungen im Raum Oberfranken, aber auch in Mittel- und Unterfranken. Man könne auch deshalb ihren aktuellen Aufenthaltsort nicht näher eingrenzen, heißt es in einer Pressemitteilung.

"Das Mädchen kann sich quasi in ganz Franken aufhalten", sagt Friedrich und weist auch darauf hin, dass sich die 14-Jährige bevorzugt in der Nähe von Bahnhöfen aufhält. "Wahrscheinlich ist sie dort irgendwo zusammen mit ihrer Clique." Warum der Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen ist, weiß der Polizeisprecher nicht. Allerdings wies Friedrich im Gespräch mit inFranken.de noch einmal darauf hin, dass das Mädchen erst 14 Jahre alt ist. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass die Jugendliche mit Betäubungsmitteln und Alkohol in Kontakt kommen könnte, weshalb die Beamten auf die Mithilfe der Bevölkerung setzen.

Öffentlichkeitsfahndung: Wer hat die Vermisste gesehen?

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort oder sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Wunsiedel unter der Telefonnummer 09232/9947-0 in Verbindung zu setzen.

In Franken werden immer wieder Menschen als vermisst gemeldet. Einen Überblick über Vermisstenmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.