Laden...
Selb
Festnahme

Kreis Wunsiedel: Vermisste 16-Jährige bedroht Polizei mit Glasscherbe und springt aus Fenster

Eigentlich waren die Polizisten in Selb wegen eines randalierenden Mannes unterwegs. Dann entdeckten sie in seiner Wohnung eine vermisste Jugendliche. Doch die 16-Jährige machte es den Beamten nicht leicht, ihr zu helfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eigentlich waren die Polizisten in Selb wegen eines randalierenden Mannes unterwegs. Dann entdeckten sie in seiner Wohnung eine vermisste Jugendliche. Symbolbild: Christopher Schulz
Eigentlich waren die Polizisten in Selb wegen eines randalierenden Mannes unterwegs. Dann entdeckten sie in seiner Wohnung eine vermisste Jugendliche. Symbolbild: Christopher Schulz

Am späten Donnerstagnachmittag mussten Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz zu einer Wohnung in Selb in der Albert-Schweitzer-Straße ausrücken, weil ein 23-Jähriger dort randalierte. Andere Hausbewohner hatten daraufhin die Polizei verständigt. Laut Informationen der Polizeiinspektion Marktredwitz habe sich der Mann den Beamten gegenüber sehr aggressiv verhalten und wollte die Polizisten gewaltsam davon abhalten, seine Wohnung zu betreten.

16-Jährige bedroht Polizisten mit Glasscherbe

Die Beamten vermuteten, dass der Mann eine 16-Jährige bei sich versteckt hielt.Die Jugendliche war kürzlich aus einer Selber Einrichtung verschwunden und wurde seitdem vermisst. Die Polizisten überwältigten und fesselten den 23-Jährigen, während dieser die Beamten beschimpfte. Anschließend fanden die Polizisten die vermisste 16-Jährige tatsächlich in der Wohnung.

Als die Polizisten ihr mitteilten, dass sie nun zurück in die Einrichtung gebracht werde, rastete die Jugendliche aus. Sie griff unter ihrem Oberteil eine lange Glasscherbe hervor und bedrohte zunächst die Beamten damit. Dann hielt sie sich die Scherbe an den Unterarm und drohte damit, sich selbst zu verletzen. Danach versuchte sie zu flüchten, indem sie aus einem Fenster der Wohnung im ersten Stock sprang. Außerhalb des Gebäudes beschädigte sie die Scheibe eines Polizeiautos.

Kreis Wunsiedel: Wütender Bäckereikunde zerschlägt Eingangstür mit dem Kopf

Eine weitere Streife der Grenzpolizeiinspektion Selb wurde gerufen, um die Beamten zu unterstützen. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Jugendliche festnehmen zu können. Da eine Einweisung ins Bezirkskrankenhaus nicht möglich war, wurde sie ins Sana-Klinikum Hof gebracht. Weil sie auf dem Weg dorthin wiederholt versuchte, sich zu befreien und sowohl die Polizisten als auch die Sanitäter bespuckte, musste sie schließlich fixiert werden.

Mehr News aus Oberfranken: Pärchen flüchtet unter Drogen und kracht mit Auto gegen Hauswand

Laut Angaben der Polizeiinspektion Marktredwitz werde die Jugendliche nun in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Sie und der 23-Jährige standen während des Vorfalls unter Alkoholeinfluss, die Polizei vermutet auch Drogenmissbrauch. Sie werden nun unter anderem wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung angezeigt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.