Laden...
Selb
Polizeieinsatz

Supermarkt in Oberfranken: Rentnerin weigert sich vehement, Schutzmaske zu tragen

Eine Seniorin hat in einem Supermarkt in Oberfranken für einen Polizeieinsatz gesorgt. Sie wollte keinen Mundschutz aufziehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Rentnerin beleidigte die Supermarkt-Verkäuferinnen. Symbolfoto: unsplash.com

Im oberfränkischen Selb (Kreis Wunsiedel) hat sich am Dienstag (28. April 2020) eine Seniorin geweigert, im Supermarkt einen Mundschutz zu tragen. 

Die 74-Jährige betrat das Geschäft in der Schillerstraße in den Abendstunden. Als das Supermarktpersonal bemerkte, dass die Rentnerin keine Corona-Schutzmaske trug, wurde sie auf die geltende Maskenpflicht hingewiesen. 

Supermarkt in Selb: Rentnerin trägt keinen Mundschutz

Darauf beleidigte die Seniorin die Verkäuferinnen und zeigte sich uneinsichtig, den Mundschutz aufzusetzen. Deshalb wurde die örtliche Polizei alarmiert. Die Beamten lösten die Situation auf.

Die Rentnerin hatte bereits Hausverbot im Supermarkt. Nun kommen Anzeigen wegen Beleidigung und wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz hinzu.