Selb
Dreister Kraftstoffklau

Diesel von Arbeitsplatz in Oberfranken gestohlen: Polizei fasst Spritdieb mit 15 Behältern im Auto

Aufgeflogen ist ein dreister Dieseldieb in Oberfranken: In kleinen Portionen hatte der 39-Jährige in den vergangenen Tagen immer wieder Diesel an seinem Arbeitsplatz geklaut.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Trichter und Einfüllstutzen im Gepäck: Der Polizei in Oberfranken ist bei einer Kontrolle ein 39-Jähriger mit 15 Benzinbehältern im Auto aufgefallen. Wie sich herausstellte, hat der Mann Diesel von seinem Arbeitsplatz gestohlen. Symbolbild: Jessica Sum/dpa
Mit Trichter und Einfüllstutzen im Gepäck: Der Polizei in Oberfranken ist bei einer Kontrolle ein 39-Jähriger mit 15 Benzinbehältern im Auto aufgefallen. Wie sich herausstellte, hat der Mann Diesel von seinem Arbeitsplatz gestohlen. Symbolbild: Jessica Sum/dpa

75 Liter Diesel hat ein Mann aus einem Tank an seinem Arbeitsplatz in Oberfranken gestohlen. Dies meldet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Als der 39-Jährige bei Selb (Landkreis Wunsiedel) an der Grenze zu Tschechien von der Schleierfahndung kontrolliert wurde, entdeckten die Beamten neben dem Kraftstoff einen Trichter und Einfüllstutzen im Wagen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Dieseldieb mit 15 Behältern im Auto geschnappt

Demnach hatte der Mann am Sonntag vor, seine Beute in insgesamt 15 Behältern mit seinem Auto nach Hause zu transportieren. Um keinen Verdacht aufkommen zu lassen, habe er sich in den vergangenen Tagen jeweils fünf Liter von dem Dieseltank auf einem Solarfeld bei Trogen (Landkreis Hof) abgezapft, wo er als Sicherheitsmann arbeitete, hieß es.

Vor wenigen Wochen ereignete sich in Oberfranken ein anderer Fall von Kraftstoffdiebstahl: Dabei flüchtete ein Ferrari-Fahrer von einer Tankstelle ohne zu bezahlen - weil er pleite war.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren