Thiersheim
Tierrettung

Hund wacht bei Betäubung auf - und greift Tierarzt und Polizist an

In Oberfranken wurden ein Polizist und ein Tierarzt von einem entlaufenen Hund gebissen, als sie versuchten, das Tier einzufangen. Am Ende konnte der Hund an seine Besitzerin übergeben werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Hund war über seine rettung nicht erfreut. Symbolfoto: pixabay.com/freegr
Der Hund war über seine rettung nicht erfreut. Symbolfoto: pixabay.com/freegr

  • Polizei versucht entlaufenen Hund einzufangen
  • Hund beißt Polizisten und Tierarzt

Am Sonntagnachmittag (18. August 2019) war ein Mischlingshund offensichtlich nicht sehr dankbar über seine Rettung. Das Tier ist seiner Halterin bereits vor längerer Zeit entwischt und in den letzten zwei Wochen mehrmals bei Thiersheim gesehen worden. Auf der Autobahn A 93 kam es deswegen schon zu mehreren Polizeieinsätzen. Wie die Polizei mitteilte, sichtete die Besitzerin des Hundes ihn am Sonntag im Bereich des Autohofes Thiersheim und rief die Polizei und einen Tierarzt.

Thiersheim: Hund wehrt sich gegen Rettung

Nach einer längeren Verfolgung gelang es, das Tier in ein umzäuntes Gelände einzusperren. Der Tierarzt schoss mit einem Betäubungsgewehr auf den Hund. Nachdem der Hund sich auf den Boden gelegt hatte, versuchte der Arzt und ein Verkehrspolizist aus Hof , ihm eine Leine anzulegen. Leider reichte die Dosis der Betäubung nicht aus, um das Tier ruhig zu stellen und es biss sowohl den Beamten, als auch den Tierarzt in den Arm. Aufgrund dessen musste die Rettungsaktion erst einmal abgebrochen werden, damit sich die Helfer mit Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial des Tierarztes selbst versorgen konnten.

Rettung geglückt

Im Anschluss gelang es, den wieder zu Kräften gekommenen Hund in eine Garage zu treiben und mit einem weiteren Schuss ruhig zu stellen. Somit konnte das Tier an seine Halterin übergeben werden. Die gebissenen Retter mussten ärztlich behandelt werden.

In Heidelberg lief es für einen ausgebüchsten Hund etwas anders: Entlaufener Hund wird prompt zum Polizeihund und zu einem Einsatz gerufen

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.