Selb
Polizeieinsatz

Ausschreitungen bei Eishockey-Spiel in Selb: Fans und Ordner verletzt

Bei der Partie der Selber Wölfe gegen den EHC Klostersee kam es auch auf den Rängen zu heftigen Ausschreitungen. Ein Fan erlitt durch einen Tritt schwere Kopfverletzungen, ein Ordner wurde mit einer Flasche angegriffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Beim Eishockeyoberliga Spiel gegen den EHC Klostersee kam es zu mehreren Körperverletzungsdelikten, bei denen ein Fan der Gäste schwere Verletzungen am Kopf davon trug.

Eine bislang unbekannte männliche Person, Südländer, Ende 20 bis Anfang 30, 185 cm groß, sportliche Figur, schwarze Haare, langer Bart, trat einem 42-jährigen Mann aus Ebersberg, mit dem Fuß ins Gesicht. Dabei zog sich der Fan der Gäste einen Bruch des Mittelgesichtsknochens zu und musste stationär im Klinikum Selb verbleiben.


Hinweise zu dem unbekannten Schläger bitte an die Polizei in Selb, Telefonnummer 9914 - 0.


Auch ein Ordner der Selber Wölfe erlitt während des Spiels gegen Klostersee eine blutende Verletzung am Kopf. Ein 18-jähriger Mann aus Hof hatte dem Ordner vermutliche eine Flasche an den Kopf geworfen. Kopfplatzwunde wurde ambulant im Klinikum Selb versorgt.

Gegen den 18-jährigen wird Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Darüber hinaus wurden drei Stadionverbote gegen rabiate Fans ausgesprochen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.