Würzburg
Körperverletzung

Zivilcourage mit Gewalt bestraft: Mann schlägt 19-Jährigem in Würzburg Glas gegen Kopf

Als ein 19-Jähriger in der Würzburger Innenstadt in eine Auseinandersetzung eingreifen wollte, schlug ihm ein Mann ein Glas gegen den Kopf. Doch der 19-Jährige blieb nicht das einzige Opfer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als ein 19-Jähriger in der Würzburger Innenstadt in eine Auseinandersetzung eingreifen wollte, wurde er selbst zum Opfer. Symbolbild: Christopher Schulz
Als ein 19-Jähriger in der Würzburger Innenstadt in eine Auseinandersetzung eingreifen wollte, wurde er selbst zum Opfer. Symbolbild: Christopher Schulz

Weil er einen Streit schlichten wollte, wurde ein 19-Jähriger selbst zum Opfer: Für ihn endete das Wochenende im Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hatte der junge Mann am Sonntagmorgen kurz nach Mitternacht eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Korngasse in der Würzburger Innenstadt beobachtet. Als er eingreifen und den Streit schlichten wollte, schlug ihm ein anderen Mann ein Glas gegen den Kopf. Der 19-Jährige, der gebürtig aus dem Landkreis Kitzingen stammt, verletzte sich bei dem Vorfall schwer und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zeuge ins Gesicht geschlagen

Der 29-jährige Tatverdächtige und seine Begleiterin flohen unterdessen in Richtung Mainufer. Sie wurden allerdings von mehreren Zeugen verfolgt, die der Polizei per Notruf den aktuellen Aufenthaltsort des Paares mitteilten. Als der 29-Jährige dies bemerkte, griff er einen weiteren Zeugen an und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Auch er musste anschließend ärztlich versorgt werden.

Mehr aus dem Kreis Würzburg: Am Steuer eingeschlafen - Drei Schwerverletzte auf der A3

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen aus dem Landkreis Würzburg vorläufig fest und nahm ihm für einen Alkoholtest Blut ab. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.