Würzburg

Würzburg: Weil es zu laut im Zug gespielt hat - 64-Jährige schlägt achtjähriges Mädchen

Eine 64-Jährige fühlte sich im Zug nach Würzburg von einem Mädchen so gestört, dass sie zuschlug. Später leugnete sie die Tat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 64-Jährige fühlte sich im Zug nach Würzburg von einem Mädchen so gestört, dass sie zuschlug. Symbolfoto: Petair/Adobe Stock
Eine 64-Jährige fühlte sich im Zug nach Würzburg von einem Mädchen so gestört, dass sie zuschlug. Symbolfoto: Petair/Adobe Stock

Eine offensichtlich genervte Bahnreisende hat in einem Zug auf der Fahrt Richtung Würzburg eine spielende Achtjährige auf den Rücken geschlagen. Die Bundespolizei ermittelt nach Angaben vom Donnerstag nun wegen Körperverletzung gegen die 64-Jährige.

Das Mädchen hatte mit seiner vierjährigen Schwester und seiner Mutter in einem Familienabteil gesessen. Die Kinder spielten am Mittwoch aber auch im Großraumbereich des ICEs.

Frau leugnet Schlag

Nach Darstellung der Bundespolizei fühlte sich die 64-Jährige dadurch so gestört, dass sie zuschlug.

Als Polizisten die Frau in Würzburg nach dem Vorfall befragten, soll sie ihren Übergriff bestritten haben. Ein Zeuge hingegen habe die Tat beobachtet, zudem sei der Rücken des Kindes gerötet gewesen. Ein Arzt musste aber nicht gerufen werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.