Würzburg
Leichenfund

Wasserleiche aus Main gezogen: Polizei identifiziert Toten

Eine Wasserleiche wurde am Sonntag in Würzburg unweit der Brücke der deutschen Einheit entdeckt. Der lebloser Körper schwamm im Main und wurde geborgen. In Franken war es der zweite Leichenfund in Franken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nahe der Brücke der Deutschen Einheit in Würzburg wurde am Sonntag eine Wasserleiche aus dem Main geborgen. Foto: Paso/News5
Nahe der Brücke der Deutschen Einheit in Würzburg wurde am Sonntag eine Wasserleiche aus dem Main geborgen. Foto: Paso/News5

Wasserleiche aus Main bei Würzburg geborgen: Am Sonntagnachmittag wurde im Main, ungefähr auf Höhe der Brücke der deutschen Einheit in Würzburg, eine Wasserleiche festgestellt. Die Leiche konnte zwischenzeitlich geborgen werden. Die Kripo Würzburg ermittelt.

Wasserleiche im Main: Bergungsaktion am Sonntagabend

Gegen 17.50 Uhr alarmierte ein Zeuge, der auf der Brücke der deutschen Einheit unterwegs war, über Notruf die Polizei. Er hatte einen leblosen Körper im Main treibend festgestellt. Eine Streife der Würzburger Polizei war rasch vor Ort. Kurze Zeit später konnte der männliche Leichnam geborgen werden. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes dauern an und werden von der Kripo Würzburg geführt, teilten die Beamten am Abend mit.

Polizei identifiziert Leiche

Die Ermittlungen zur Identität und den Hintergründen des Todesfalls übernahm die Kripo Würzburg. Wie die Beamten am Montag schließlich mitteilten, handelt es sich bei dem Toten um einen 80-jährigen Würzburger, den Angehörige am Samstagabend bei der Polizei als vermisst gemeldet hatten. Hinweise auf eine Straftat, die im Zusammenhang mit dem Todesfall stehen könnte, gibt es weiterhin nicht.

Zahlreiche Schaulustige beobachten Rettungsaktion auf dem Main

Aufgrund der Öffentlichkeitswirksamkeit des Einsatzes fanden sich am Sonntag zahlreiche Schaulustige - insbesondere Besucher des direkt daneben liegenden Kiliani-Festplatzes - vor Ort ein. Während der Dauer der Bergungsarbeiten war der Main für die Schifffahrt gesperrt.

Es ist bereits der zweite Leichenfund an diesem Sonntag (14. Juli 2019) in Franken. In einem Waldstück bei Lauf an der Pegnitz hatte ein Pilzsammler am Morgen ebenfalls eine männliche Leiche entdeckt. In diesem Fall geht die Polizei allerdings von einem Tötungsdelikt aus.

Wenige Tage später wurde auch in Forchheim eine Leiche im Fluss entdeckt. Bei dem Toten aus dem Main-Donau-Kanal ist allerdings noch ungeklärt, wie er ums Leben kam.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.