Laden...
Würzburg
Fahndung

Hubschrauber im Einsatz - Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern

In Würzburg Frauenland hat die Kriminalpolizei am Dienstagabend mit einem Hubschrauber nach zwei Unbekannten gesucht. Die Männer sind zuvor in ein geparktes Auto eingebrochen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Würzburg Frauenland hat die Kriminalpolizei am Dienstagabend mit einem Hubschrauber nach zwei Unbekannten gesucht. Symbolfoto: Bayerische Polizei
In Würzburg Frauenland hat die Kriminalpolizei am Dienstagabend mit einem Hubschrauber nach zwei Unbekannten gesucht. Symbolfoto: Bayerische Polizei

Zwei Unbekannte haben am Dienstagabend zwei Fahrzeuge mit Feuerlöschern in Würzburg Frauenland beschädigt und sind anschließend unerkannt geflüchtet. Eine groß angelegte Fahndung, auch mit einem Polizeihubschrauber, blieb leider ergebnislos. Die Kripo Würzburg bittet nun auch um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Gegen 21.20 Uhr hatten Zeugen beobachtet, wie sich zwei Männer in der Gneisenaustraße an einem Kleintransporter zu schaffen machten und dabei auch das Fahrerfenster einschlugen. Anschließend stieg einer der Männer sogar in den Innenraum des Fahrzeugs. Beide flüchteten aber, als sie die Zeugen bemerkten. Dabei sprühten sie zunächst mit einem Feuerlöscher um sich und warfen diesen gegen die Windschutzscheibe eines geparkten BMW. Dann rannten sie an der Gneisenaustraße in Richtung Nürnbergerstraße davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden wurde, verlief erfolglos. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde aus dem Kleintransporter nichts entwendet, der Sachschaden ist mit rund 2.000 Euro nicht unerheblich. Die Ermittlungen, woher der Feuerlöscher stammt, dauern noch an.

Von den Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor:

Beide Männer waren schlank und werden etwa 25 Jahre alt geschätzt. Einer trug eine dunkelblaue Trainingsjacke mit breitem, weißem Streifen über der Brust. Der Andere war komplett dunkel gekleidet und trug vermutlich eine Kappe auf dem Kopf.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat nun auch Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat sich zum Tatzeitpunkt in der Gneisenaustraße bzw. in der näheren Umgebung aufgehalten und hat den Vorfall beobachtet?

  • Wer kann Hinweise zu den gesuchten Männern und deren Identität geben?

  • Hat jemand die Unbekannten auf ihrer Flucht in ein Fahrzeug steigen sehen? Wenn ja, in welches?

  • Wer kann Angaben zur Herkunft der Feuerlöscher machen?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-1732 zu melden.