Grombühl
Tätliche Auseinandersetzung

Würzburg/Grombühl: Schlägerei an Supermarkt-Kasse - nur, weil er ihn rempelte? Zeugen gesucht

In einem Supermarkt in Unterfranken kam es zu einem gewalttätigen Angriff. Scheinbar rempelte ein 41-jähriger Familienvater im Kassenbereich aus Versehen einen weiteren Kunden an - dieser reagierte aggressiv und begann, auf den Mann einzuschlagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem versehentlichen Rempler eskaliert die Situation in einem türkischen Supermarkt - es kommt zur Schlägerei. Symbolfoto: Christopher Schulz
Nach einem versehentlichen Rempler eskaliert die Situation in einem türkischen Supermarkt - es kommt zur Schlägerei. Symbolfoto: Christopher Schulz

In Würzburg/Grombühl kam es am Samstag (9. November 2019) gegen 13.20 Uhr im Kassenbereich eines türkischen Supermarktes zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei Personen. Der Laden befindet sich in der Nürnberger Straße auf Höhe der Inneren Aumühlstraße, die Kriminalpolizei Würzburg hofft auf Zeugenhinweise der Bevölkerung.

41-Jähriger rempelt versehentlich einen Kunden an - die Situation eskaliert

Zum Tatzeitpunkt befand sich ein 41-jähriger Familienvater mit seinen Kindern in einem türkischen Supermarkt in der Nürnberger Straße. Im Kassenbereich rempelte der Mann scheinbar aus Versehen einen weiteren Kunden an.

Die Situation eskalierte - nach Angaben der Würzburger Kriminalpolizei soll der angerempelte Mann den Familienvater mit mehreren Schlägen attackiert haben. Währenddessen wurde der Geschädigte von einer weiteren unbekannten Person von hinten festgehalten. Auch die Begleiterin des Haupttäters soll sich an der Tat beteiligt haben.

Nach dem Angriff entfernten sich die Unbekannten aus dem Laden und der 41-Jährige begab sich laut Polizei selbstständig zur ambulanten Behandlung in ein nahe liegendes Krankenhaus.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden;

Täter eins:

  • 1,80 Meter groß
  • 35 Jahre
  • Schlank

Täter zwei:

  • 1,65 Meter groß
  • 45 Jahre
  • Kräftig

Begleiterin von Täter eins:

  • 1,70 Meter groß
  • 30 Jahre
  • Schlank

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung setzen.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.