Würzburg
Aggressiver Bewohner

Unterfranken: Hausbewohner wirft Glaskrüge aus 4. Stock - während Polizisten die Scherben aufsammeln

Am frühen Ostermontag hat ein aggressiver Hausbewohner in Unterfranken die Polizei auf Trab gehalten. Der Mann warf Glaskrüge aus dem Fenster seiner Wohnung im vierten Stock - und das während Polizisten dort schon beim Aufsammeln von Scherben waren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein aggressiver  Mann hat in Würzburg Glaskrüge aus dem Fenster seiner Wohnung im vierten Stock geschmissen. Symbolbild: hans/pixabay.com
Ein aggressiver Mann hat in Würzburg Glaskrüge aus dem Fenster seiner Wohnung im vierten Stock geschmissen. Symbolbild: hans/pixabay.com

Glaskrüge auf die Straße geworfen: Am Montag, 22. April 2019, gegen 2 Uhr stellte eine Streifenbesatzung in der Kroatengasse in Würzburg teilweise sehr große Glasscherben auf der Straße fest.

Polizei sammelt Scherben ein, als Glaskrüge auf der Straße aufschlagen

Als die Beamten gerade dabei waren, die Straße von den Scherben zu säubern, schlugen mehrere Meter vom Streifenfahrzeug plötzlich zwei Glaskrüge auf die Straße auf. Bei einem Blick nach oben konnten die Beamten eine Person im 4. Stock des angrenzenden Wohnhauses feststellen, welche die Gegenstände nach unten warf und wirre Sachen rief, heißt es im Bericht der Polizei Würzburg-Stadt.

Mit Hilfe einer weiteren Streifenwagenbesatzung betraten die Beamten die Wohnung. Da sich der Mann sehr aggressiv verhielt und anscheinend unter Verfolgungswahn litt, wurde er in ein Krankenhaus verbracht, um eine Fremdgefährdung zu unterbinden.

Da kurz vor dem Eintreffen der Beamten, wenige Meter vor einem fahrenden Fahrzeug eines Unbeteiligten, ein Glaskrug auf die Straße aufschlug, wird nun unter anderem wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Lesen Sie auch: Steine und Paletten auf Autobahnen geworfen: 20-Jähriger räumt Taten ein

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.