Würzburg

Unterfranken: Fußballfans randalieren vor Kirche - Polizei steht Spalier für Brautpaar

In Würzburg ist es am Samstag zu einem Polizeieinsatz wegen randalierenden Fußballfans gekommen. Die Szenen spielten sich unmittelbar vor einer Kirche ab, wo ein Paar heiraten wollte. Für Hochzeitsgesellschaft und Brautpaar wurde kurzerhand Spalier gestanden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor der Kirche "St. Peter und Paul" kam es für die Polizei zu einer nicht alltäglichen Situation. Symbolbild: StockSnap/pixabay.com
Vor der Kirche "St. Peter und Paul" kam es für die Polizei zu einer nicht alltäglichen Situation. Symbolbild: StockSnap/pixabay.com

Polizei steht für Brautpaar Spalier: Im unterfränkischen Würzburg ist es am Samstagvormittag (16. März 2019) zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Rund um das Spiel der Würzburger Kickers gegen 1860 München eilten zahlreiche Beamte in die Peterstraße. Dort war eine rund 80-köpfige Gruppe an 1860-Fußballfans, aus deren Menge heraus die Scheibe einer Gaststätte eingeschlagen wurde.

Kurze Zeit konnte die Polizei die Verantwortlichen festnehmen. Die Szenen spielten sich unmittelbar vor der Kirche "St. Peter und Paul" ab, wo eine Hochzeit stattfand. Die Polizisten standen kurzerhand Spalier für das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft.

Den Randalierern wird Landfriedensbruch und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.