Würzburg
Zeugenaufruf

Würzburg: Sexuell belästigt und verprügelt - feiger Angriff auf Frau mit Baby im Kinderwagen

Eine 22-jährige Frau, die mit ihrem Kleinkind im Kinderwagen unterwegs war, wurde in Würzburg Opfer sexueller Belästigung - und körperlicher Gewalt. Die Polizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 22-jährige Frau wurde in Würzburg sexuell belästigt und  geschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise. Symbolfoto: pixabay.com/markus53
Eine 22-jährige Frau wurde in Würzburg sexuell belästigt und geschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise. Symbolfoto: pixabay.com/markus53
Bereits am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr hat sich im Bereich des Moscheewegs in Würzburg im Stadtteil Zellerau ein folgenschwerer Vorfall ereignet. Ein noch unbekannter Täter näherte sich einer Frau und berührte diese zweimal unsittlich am Gesäß. Anschließend schlug der Täter mehrmals zu und traf die Dame im Gesicht. Die Würzburgerin, welche zu diesem Zeit mit ihrem Kleinkind unterwegs war, wurde bei dem Angriff leicht verletzt.


Belästigt und geschlagen: Das ist in Würzburg passiert

Die Polizeiinspektion Würzburg schildet den Vorfall wie folgt: Die 22-Jährige stieg zur Tatzeit in der Frankfurter Straße aus der Straßenbahn. Sie überquerte den dortigen Parkplatz mehrerer Einkaufsmärkte und ging durch den Moscheeweg in Richtung Weißenburgstraße. Hierbei schob sie ihr 11 Monate altes Kleinkind im Kinderwagen vor sich her.

Aus einer Gruppe Jugendlicher trat der spätere Täter von hinten an die Geschädigte heran. Der Unbekannte gab der jungen Frau zweimal einen Klaps aufs Gesäß, was von ihr als sexuelle Belästigung aufgefasst wurde. Als die 22-Jährige hierauf reagierte und sich zum Täter umdrehte, erhielt sie unvermittelt zwei Faustschläge ins Gesicht und fiel zu Boden. Anschließend entfernte sich der Angreifer in unbekannte Richtung. Die Würzburgerin musste ihre leichten Verletzungen im Gesicht ärztlich versorgen lassen.


Der bislang unbekannte Täter wird laut Polizei wie folgt beschrieben:

• männlich, circa 20 - 25 Jahre alt und von jugendtypischer Erscheinung
• schlanke Statur; nach hinten gekämmte und kurze schwarze Haare
• südländisches beziehungsweise orientalisches Erscheinungsbild
• der Täter sprach die Geschädigte mutmaßlich in türkischer Sprache an
• er hatte eine erkennbar tiefe und raue Stimme
• der Täter trug eine hellblaue Jeans und einen schwarzen Kapuzenpullover

Die Ermittler der Polizei suchen jetzt nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat, der Identität des Täters oder der Jugendgruppe abgeben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.