Giebelstadt
Motorradunfall

Fränkischer Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Freitagmorgen ist es in Unterfranken zu einem schweren Unfall mit einem Motorrad gekommen. Ein Mensch wurde dabei lebensgefährlich verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagmorgen ist es bei Giebelstadt (Landkreis  Würzburg) zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Foto: NEWS5 / Paso
Am Freitagmorgen ist es bei Giebelstadt (Landkreis Würzburg) zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Foto: NEWS5 / Paso

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 50-jähriger Motorradfahrer, nachdem er am Freitagmorgen (5. Juli 2019) in den Gegenverkehr geriet und mit einem Pkw kollidierte. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Ochsenfurt.

Bei Überholmanöver entgegenkommendes Auto übersehen

Der 50-Jährige aus dem Main-Tauber-Kreis war gegen 6.40 Uhr auf der Kreisstraße WÜ36 zwischen Euerhausen und Höttingen unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang überholte der 50-Jährige einen vor ihm fahrenden Wagen, übersah dabei offenbar ein entgegenkommendes Auto und prallte gegen dessen linke Fahrzeugseite.

Fahrer wird mit lebensgefährlichen Verletzungen in Klinik geflogen

Mit lebensgefährlichen Verletzungen brachte ihn ein Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der andere Autofahrer blieb unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die freiwillige Feuerwehr Euerhausen kümmerte sich vor Ort um die Bergungs- und Aufräumarbeiten. Ebenso war die Straßenmeisterei eingebunden. Auch ein Notfallseelsorger war im Einsatz. Die Kreisstraße war bis etwa 10.30 Uhr komplett gesperrt.

Auch in Oberfranken kam es am Freitag zu einem schweren Unfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto. Ein 21-Jähriger wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.