Würzburg
Unfall

Würzburg: 85-Jähriger kracht mit Auto in ein Schaufenster - Fußgänger verletzt

Bei dem Versuch, sein Auto einzuparken, verlor ein Senior in Würzburg die Kontrolle über sein Auto und landete in einem Schaufenster. Ein Fußgänger wurde verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei dem Versuch, sein Auto einzuparken, verlor ein Senior in Würzburg die Kontrolle über sein Auto und landete in einem Schaufenster. Ein Fußgänger wurde verletzt. Symbolbild: Felix Kästle/dpa
Bei dem Versuch, sein Auto einzuparken, verlor ein Senior in Würzburg die Kontrolle über sein Auto und landete in einem Schaufenster. Ein Fußgänger wurde verletzt. Symbolbild: Felix Kästle/dpa
Am Freitagnachmittag ist es in der Hans-Löffler-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Fußgänger leicht verletzt wurde. Ein Auto fuhr in ein Schaufenster und verursachte einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Das teilt die Polizei it und bittet um Zeugenhinweise.


Würzburg: Vom Parkplatz über den Gehweg ins Schaufenster

Ein 85-jähriger Autofahrer wollte demnach gegen 17.25 Uhr in der Hans-Löffler-Straße vor einem Geschäft einparken. Aus bislang unbekannten Gründen stoppte sein Skoda Roomster aber nicht auf dem Parkplatz vor dem Geschäft, sondern fuhr anschließend weiter über einen Gehweg und kam erst in dem dahinterliegenden Schaufenster eines Geschäfts zum Stehen.

Die Verkaufsräume stehen derzeit leer.


73-jähriger Fußgänger wird verletzt


Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 73-Jähriger auf dem Gehweg, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Der Fußgänger wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst noch vor Ort betreut und anschließend leichtverletzt zur weiteren Versorgung in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Der Unfallfahrer blieb unverletzt.

Der Skoda, der neben dem Schaufenster auch noch eine Balkonstütze touchiert hatte, war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst abgeholt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 9000 Euro.

Die Klärung der genauen Unfallursache ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. In diesem Zusammenhang bittet der Sachbearbeiter Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 bei der Würzburger Polizei zu melden.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.