Veitshöchheim
Tragischer Unfall

Tödlicher Unfall bei Veitshöchheim: Motorradfahrer kracht frontal in Lkw und stirbt noch am Unfallort

Bei einem schweren Unfall am Donnerstagvormittag im Kreis Würzburg ist ein Motorradfahrer noch am Unfallort gestorben. Er war beim Überholen frontal mit einem Lkw zusammengestoßen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagvormittag hat sich ein schwerer Unfall auf der B27 bei Veitshöchheim im Kreis Würzburg ereignet, bei dem ein Motorradfahrer noch am Unfallort tödlich verunglückte. Wie die Polizei mitteilt, ist die Bundesstraße derzeit noch voll gesperrt.

Der Fahrer einer Harley hat laut Polizei beim Überholen einen entgegenkommenden Lkw übersehen. Nach bisherigen Kenntnissen war er in einer Gruppe von insgesamt fünf Motorradfahrern gegen 12 Uhr von Würzburg in Richtung Karlstadt unterwegs.


Lkw beim Überholen übersehen

Kurz nach der zweiten Ausfahrt Veitshöchheim überholte der erste Fahrer der Gruppe einen Lkw. An zweiter Stelle befand sich der Harley-Fahrer, der laut Polizei ebenfalls zum Überholen des Lkw ansetzte. Dabei übersah der Fahrer wohl einen entgegenkommenden Lkw.

Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. In der Folge verletzte sich der Motorradfahrer so schwer, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam und er noch am Unfallort sein Leben verlor.

Am Steuer des entgegenkommenden Lkw saß ein 25-Jähriger aus dem Kreis Kitzingen. Er hatte Glück und wurde durch den Unfall nicht verletzt.


B27 war komplett gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der erforderlichen Bergungsarbeiten blieb die Bundesstraße 27 bei Veitshöchheim komplett gesperrt. Nun ist die Straße wieder freigegeben und der Verkehr rollt wieder.

Die Unfallaufnahme sowie die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Polizei Würzburg-Land. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Im Einsatz befanden sich zudem der Rettungsdienst, ein Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Veitshöchheim.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.