Kleinrinderfeld
Schwerer Unfall

Kleinrinderfeld: Radfahrer (19) nach Zusammenstoß über Auto geschleudert und schwer verletzt

Im Landkreis Würzburg kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Unfall. Ein 19-jähriger Radfahrer wurde schwer verletzt, nachdem er mit einem Autofahrer zusammengestoßen war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Landkreis Würzburg wurde am Donnerstagabend ein Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Autofahrer schwer verletzt. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa
Im Landkreis Würzburg wurde am Donnerstagabend ein Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Autofahrer schwer verletzt. Symbolfoto: Tobias Hase/dpa

Am Donnerstagabend hat sich auf der Staatsstraße zwischen Limbachshof und Kleinrinderfeld ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Auto ereignet.

Der Fahrer eines Kleinwagens wollte gegen 21.30 Uhr einen vor ihm fahrenden Radfahrer, welcher ziemlich mittig auf der Straße fuhr, überholen. Dieser streckte laut Polizeibericht seinen Arm unerwartet nach links aus, um abzubiegen und fuhr seitlich in den ihn überholenden Autofahrer hinein. Der 19-jährige Radfahrer wurde dabei über das Auto hinweg in den linken Straßengraben geschleudert. Der ebenfalls 19 Jahre alte Autofahrer geriet aus Schreck nach links von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen.

Radler nach Zusammenstoß schwer verletzt

Der Radfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er bei dem Unfall einen Kopfhörer getragen hatte und deshalb vermutlich keinerlei Umgebungsgeräusche wahrgenommen hat, wie die Polizei berichtet.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 6000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.