Winterhausen
Ermittlungen

Schwerer Unfall im Kreis Würzburg: Auto überschlägt sich - War der Fahrer betrunken?

Im Kreis Würzburg ist es am Sonntagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Im Auto wurden zahlreiche Flaschen Alkohol gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Sonntagabend ist es in Unterfranken zu einem schweren Unfall gekommen. Symbolbild: News5
Am Sonntagabend ist es in Unterfranken zu einem schweren Unfall gekommen. Symbolbild: News5
Am Sonntagabend ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Fuchsstadt und Winterhausen im Kreis Würzburg ein schwerer Verkehrsunfall, wobei eine Person schwer verletzt wurde und ein Schaden in Höhe von etwa 32.000 Euro entstand. Dies berichtet die Polizei.

Ein 33-jähriger Mann war mit seinem Pkw von Fuchsstadt kommend in Richtung Winterhausen gefahren. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. An der Einfahrt des dortigen Parkplatzes fuhr er auf die Leitplanke, überschlug sich und kam an einem Baum zum Stehen.

Der schwer verletzte Fahrer wurde durch hinzukommende Verkehrsteilnehmer aus seinem Fahrzeug geborgen und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte im Rahmen der Ersten Hilfe versorgt. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Würzburger Klinik eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Weiterhin entstanden Schäden an der Leitplanke und dem Strauchwerk in Höhe von ca. 2000 Euro.

Die Ursache des Verkehrsunfalls ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten diverse leere Alkoholika am Unfallort und im Fahrzeug festgestellt werden. Da somit ein Alkoholkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Deren Ergebnis steht noch aus.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.