Ochsenfurt
Leichenfund

16-jähriger Schüler aus Franken tot aufgefunden - Öffentlichkeitsfahndung widerrufen

Seit Montagabend ist ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg vermisst worden. Nun gibt es traurige Neuigkeiten: Der Schüler wurde am Dienstagabend tot aufgefunden. Die Öffentlichkeitsfahndung wurde deshalb widerrufen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein seit Montagabend vermisster Schüler aus Unterfranken ist am Dienstag tot aufgefunden worden. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa
Ein seit Montagabend vermisster Schüler aus Unterfranken ist am Dienstag tot aufgefunden worden. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Die Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung nach einem Vermissten herausgegeben und auf die Mithilfe der Bevölkerung gehofft. Seit Montagabend (4. November 2019) wurde ein 16-jähriger Schüler aus Ochsenfurt im Landkreis Würzburg (Unterfranken) vermisst. Am Dienstagabend herrscht traurige Gewissheit: Der Schüler ist tot.

Da zuvor erfolgte Suchmaßnahmen der Polizei erfolglos blieben und sie nicht ausschließen konnten, dass dem Jugendlichen etwas zugestoßen sein könnte, entschieden sich die Beamten für eine Öffentlichkeitsfahndung. Die Angehörigen des 16-Jährigen hatten den Schüler am Montagabend als vermisst gemeldet, seitdem fehlte jede Spur von ihm.

Am Dienstagabend (5. November 2019) teilte das Polizeipräsidium Unterfranken schließlich mit, dass der Jugendliche tot aufgefunden wurde. Nähere Informationen gaben die Beamten nicht bekannt.

 

Immer wieder werden Menschen in Franken als vermisst gemeldet. Einen Überblick über aktuelle Vermisstenfälle lesen Sie hier.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.