Ochsenfurt
Straßenverunreinigung

Ochsenfurt: Grabkerzen verunreinigen Straße

Für Glättegefahr am späten Dienstagabend hat das Wachs von Grabkerzen auf der Fahrbahn der Dr.-Martin-Luther-Straße in Ochsenfurt (Landkreis Würzburg) geführt. Die Straße war mehrere Stunden lang während der Reinigungsarbeiten gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Ochsenfurt im Landkreis Würzburg hat das Wachs von Grabkerzen auf der Fahrbahn für Glättegefahr gesorgt. Die Feuerwehr und Straßenmeisterei Ochsfurt mussten die Straße reinigen. Symbolbild: Ronald Rinklef.
In Ochsenfurt im Landkreis Würzburg hat das Wachs von Grabkerzen auf der Fahrbahn für Glättegefahr gesorgt. Die Feuerwehr und Straßenmeisterei Ochsfurt mussten die Straße reinigen. Symbolbild: Ronald Rinklef.

In Ochsenfurt im Landkreis Würzburg hat das Wachs mehrerer Grabkerzen im Laufe des späten Dienstagabends die Dr.-Martin-Luther-Straße verschmutzt.

Ochsenfurt: Wachs war schon in Straßen eingefahren

Beamte der Polizeiinspektion Ochsenfurt entdeckten die über mehrere Meter hinweg in den Straßenbelag eingefahrene Substanz. Sie beauftragten die Feuerwehr und Straßenmeisterei Ochsenfurt zur Reinigung und sperrten die wegen des Wachses glatten Bereiche der Straße ab.

Die Sperrung dauerte mehrere Stunden an. Nun ermittelt die Polizei, ob die Verschmutzung mutwillig oder zum Beispiel durch verlorene Ladung verursacht wurde.

Lesen Sie auch: Mutter rettet Sohn vor dem Gefängnis

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren