Zellerau
Ausgetickt

Nach Streit mit Partnerin: Mann in Würzburg rastet komplett aus

Nach einem Streit mit seiner Partnerin ist ein Mann in Würzburg ausgeflippt. Der 40-Jährige trat einem unbeteiligten Autofahrer den Außenspiegel ab und bedrohte den Fahrer.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Würzburg ist ein 40 Jahre alter Mann nach einem Streit mit seiner Partnerin ausgerastet. Symbolfoto: geralt/Pixabay
In Würzburg ist ein 40 Jahre alter Mann nach einem Streit mit seiner Partnerin ausgerastet. Symbolfoto: geralt/Pixabay

In Würzburg ist ein 40 Jahre alter Mann nach einem Streit mit seiner Partnerin durchgedreht. Er trat einem Auto den Außenspiegel ab und drohte dessen Fahrer mit dem Tod.

Was war passiert? Wie die Polizei berichtet, befuhr ein Paar gegen 15.00 Uhr mit einem Auto die Wörthstraße in Zellerau. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zu einem Streit zwischen den beiden. Dieser Streit war augenscheinlich derart emotional geführt, dass der Mann das Fahrzeug an der Ampelanlage bei einer Rotphase verließ und seine Partnerin nun von außen durch die geöffnete Seitenscheibe anschrie.

Ausraster in Würzburg: Außenspiegel abgetreten und mit dem Tod gedroht

Als die Ampel nun für diese Fahrtrichtung auf "Grün" schaltete, stritten die beiden unbeeindruckt weiter. Ein dahinter stehender Autofahrer wollte die beiden Streitenden durch Hupen dazu bringen, weiterzufahren. Das passte dem streitenden Mann augenscheinlich überhaupt nicht. Er lief auf den Wagen des Hupenden zu und trat unvermittelt den linken Außenspiegel ab. Durch die Wucht des Tritts gegen den Spiegel entstand an dem Fahrzeug Sachschaden von geschätzten 750 Euro. Doch damit nicht genug, schrie der Aggressor nun den Fahrzeugführer an und drohte, ihn umzubringen.

Den aggressiven 40-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Bedrohung.

Nach einem Ausraster mehrere Autos demoliert hat im Mai auch ein betrunkener 21-Jähriger in Kulmbach.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren