Ochsenfurt

Massiver Polizeieinsatz: Stichverletzung gemeldet, aber der Notruf war falsch

Die Polizei kam aus Ochsenfurt und anderen Dienststellen herbeigeeilt. Gemeldet war eine durch einen Stich in den Bauch verletzte Person. Doch der Notruf war falsch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei kam aus Ochsenfurt und anderen Dienststellen. Symbolfoto: m.mphoto/Adobe Stock
Die Polizei kam aus Ochsenfurt und anderen Dienststellen. Symbolfoto: m.mphoto/Adobe Stock

Am Dienstagabend (14.01.2020) kam es zu einem massiven Polizeieinsatz in der Zehnthofstraße in Goßmannsdorf.

Zunächst war über die Rettungsleitstelle mitgeteilt worden, dass eine Person durch eine Stichverletzung im Bauchbereich erheblich verletzt worden sei.

Aufgrund dieser Mitteilung fuhren mehrere Streifen der Polizeiinspektion Ochsenfurt, unterstützt durch Streifen benachbarter Dienststellen, zum Anwesen. Die Überprüfung ergab schnell, dass kein derartiger Sachverhalt zu Grunde lag und der Anruf nicht der Wahrheit entsprach.

Die Konsequenzen muss jetzt der Anrufer tragen. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen eines Vergehens des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren