Gaukönigshofen
Zeugen gesucht

Kurioser Diebstahl im Kreis Würzburg: Unbekannter klaut 500 Kilo Kartoffeln von Acker

Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen eines kuriosen Diebstahls in Unterfranken. Ein bislang Unbekannter hat rund 500 Kilogramm Kartoffeln von einem Feld gestohlen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer hat rund 500 Kilogramm Kartoffeln von einem Feld in Unterfranken gestohlen? Die Polizei sucht Zeugen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa
Wer hat rund 500 Kilogramm Kartoffeln von einem Feld in Unterfranken gestohlen? Die Polizei sucht Zeugen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa

Ein kurioser Diebstahl beschäftigt aktuell die Polizeiinspektion Ochsenfurt. In der Zeit von Dienstagmittag bis Montagmorgen (22.07.19) hat ein bislang Unbekannter rund 500 Kilogramm Kartoffeln von einem Acker nahe Gaukönigshofen im Landkreis Würzburg entwendet.

Der Täter erntete laut Polizeibericht diese von einem Feld südlich von Gaukönigshofen an der Kreisstraße WÜ48, die nach Wolkshausen führt. Auf einer Länge von rund 80 Metern riss der Dieb zwei Reihen der Kartoffeln der Marke Agria aus. Der Schaden beträgt etwa 250 Euro.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl der Kartoffeln geben können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ochsenfurt unter der Telefonnummer 09331/87410 entgegen.

Falls Sie sich übrigen schon einmal gefragt haben, ob man keimende Kartoffeln noch essen darf, haben wir die Antwort. Experten klären über das giftige Solanin in den Keimen auf.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren