Kreuzwertheim
Betriebsunfall

Kreuzwertheim: 48-Jähriger stirbt noch am Unfallort

Ein 48-Jähriger ist am Montagmorgen nach einem Betriebsunfall noch an der Unfallstelle verstorben. Jetzt untersucht die Polizei den Unfallhergang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Symbolfoto: Ronald Rinklef
Bei einem Betriebsunfall in einer metallverarbeitenden Firma am Montagmorgen hat ein Mann schwere Verletzungen erlitten. Der 48-Jährige verstarb noch am Unfallort. Nun führt die Kripo Würzburg gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft und dem Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen.

Gegen 9.45 Uhr kam es in dem Betrieb in der Frankenstraße zu dem Unfall. Ein 48 Jahre alter Mann hatte in einer Werkshalle allein Arbeiten an einem Metallteil durchgeführt. Das mehr als zwei Tonnen schwere Werkstück kippte aus bislang unbekannter Ursache und verletzte den Mann im Kopfbereich. Trotz der sofortigen Bemühungen von Ersthelfern und Notarzt kam für den Schwerverletzten jede Hilfe zu spät.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.