Würzburg
Urin

Kiliani-Volksfest in Würzburg: Ekel Einsatz auf Volksfest - Gast pinkelt von Attraktion runter

Am Samstagabend, den 21. Juli 2019, mussten die Polizisten der Kilianwache in Würzburg zu einem weniger appetitlichem Zwischenfall: Ein Besucher des Volksfestes hatte in einer Attraktion uriniert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg musste sich die Polizei, die auf dem Fest stationiert ist, mit einem unschönen Fall beschäftigen. Ein Gast pinkelte in einem Geschäft von oben runter. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg musste sich die Polizei, die auf dem Fest stationiert ist, mit einem unschönen Fall beschäftigen. Ein Gast pinkelte in einem Geschäft von oben runter. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ekeliger Vorfall beim Kiliani-Volksfest in Würzburg: Mann pinkelt in Laufgeschäft - Am Samstag gegen 22.25 Uhr wurden die Beamten der Kilianiwache zu einem ehr ungewöhnlichen Einsatz gerufen.

Von oben runter gepinkelt

Erst wenige Tage zuvor musste sich das BRK Würzburg um vier Fahrgäste einer Überkopfschaukel kümmern: Sie waren nach ihrer Fahrt auf dem Kiliani-Volksfest festgesessen.

Wie die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am Sonntag schreibt, hatte an dem Laufgeschäft Tower/Hochhaus ein 35-Jähriger von der dritten auf die zweite Etage uriniert. Der Übeltäter war reichlich alkoholisiert. Er wurde zur Anzeige gebracht. Außerdem wurde er mit einem Festplatzverbot belegt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren