Würzburg
Tatort Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof Würzburg: Jugendlicher von 15-köpfiger Gruppe verfolgt und geschlagen - Polizei sucht Zeugen

Die Bundespolizei bittet um Hinweise von Zeugen für einen Vorfall am Donnerstagabend am Würzburger Hauptbahnhof: Dabei ist ein 16-jähriger aus dem Kreis Kitzingen von einer Jugendgruppe verfolgt und geschlagen worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Donnerstagabend ist ein 16 Jahre alter Jugendlicher am Würzburger Hauptbahnhof von einer Jugendgruppe verfolgt und geschlagen worden. Die Bundespolizei ist auf der Suche nach  Zeugen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa
Am Donnerstagabend ist ein 16 Jahre alter Jugendlicher am Würzburger Hauptbahnhof von einer Jugendgruppe verfolgt und geschlagen worden. Die Bundespolizei ist auf der Suche nach Zeugen. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa

Angegangen, verfolgt und geschlagen wurde am Donnerstagabend, 27. 12. 2018, ein Jugendlicher von einer 15-köpfigen Gruppe am Hauptbahnhof in Würzburg. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Wie die Polizei mitteilt, war der 16-Jährige aus dem Landkreis Kitzingen in Begleitung eines Freundes gegen 18.20 Uhr am Eingang des Würzburger Hauptbahnhofs. Eigenen Angaben zufolge, wurde er völlig grundlos im Eingangsbereich des Bahnhofes aus einer etwa 15-köpfigen Jugendgruppe heraus zunächst verbal angegangen und dann auch mehrfach gestoßen.

Jugendgruppe verfolgt den 16-Jährigen

Der 16-Jährige konnte sich vorerst aus der brenzligen Situation befreien und ging in die Bahnhofshalle. Dorthin wurde er jedoch von mehreren Mitgliedern der Jugendgruppe verfolgt und anschließend von einem noch unbekannten Täter geohrfeigt. Erst als ein unbeteiligter Reisender schlichtend eingriff, konnte sich der Geschlagene mit seinem Freund absetzen und flüchtete in den östlichen Personentunnel.

Auch dorthin wurde er jedoch von mehreren Jugendlichen verfolgt und letztlich eingeholt, wie die Bundespolizei berichtet. Ein zweiter bislang unbekannter Täter schlug dem 16-Jährigen daraufhin mit der Faust ins Gesicht. Erst als der 16-Jährige mit seinem Freund einen Zug in Richtung Kitzingen betrat, ließ die Gruppe von ihm ab.

16-Jähriger verletzt

Zu Hause angekommen erzählte er seiner Mutter von dem Vorfall. Gemeinsam gingen sie daraufhin zur Polizeiinspektion Kitzingen und erstatteten Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass die Brille des Opfers durch den Faustschlag stark beschädigt wurde. Der 16-Jährige wurde in der Folge des Angriffs verletzt. Er zog sich eine blutende Wunde am Mund zu, verzichte jedoch auf eine ärztliche Behandlung.

Der Würzburger Hauptbahnhof war zum Zeitpunkt des Vorfalls stark frequentiert. Von den beiden Attacken dürfte es demnach mehrere Augenzeugen geben. Diese werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Würzburg unter der Telefonnummer 0931 / 322 59 0 zu melden.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei beschreibt die beiden noch unbekannten Täter folgendermaßen:

  • Täter 1: schlanke Figur, etwa 16 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schwarze Haare, hochdeutsche Aussprache
  • Täter 2: schlanke Figur, etwa 14 Jahre alt, etwa 155 cm groß, braune Haare, hochdeutsche Aussprache

Lesen Sie auch: Pärchen-Streit am Hauptbahnhof in Nürnberg eskaliert: 25-Jährige will Polizistin die Haare anzünden

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.