Veitshöchheim
Fastnacht in Franken

"Fastnacht in Franken" 2018: Wann und wie findet die BR-Kultsendung in Veitshöchheim statt?

In Veitshöchheim wird der fränkische Fasching wieder ausgiebig zelebriert: Fasnacht in Franken 2018! Wir haben alles Wichtige rund um die Prunksitzung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am 2. Februar 2018 geht es wieder rund in den "Mainfrankensälen" in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg). Foto: Nicolas Armer/dpa
Am 2. Februar 2018 geht es wieder rund in den "Mainfrankensälen" in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg). Foto: Nicolas Armer/dpa
Bald ist es wieder soweit: Fastnacht in Franken steht auch 2018 an. Seit 1987 findet die Prunksitzung des "Fasnachts-Verbandes Franken" in Veitshöchheim im Landkreis Würzburg in Unterfranken statt. Seit 2006 hat der Nürnberger Bernd Händel den Vorsitz als Sitzungspräsident. Das Bayerische Fernsehen (BR) überträgt die Prunksitzung im TV. Diesmal womöglich nicht dabei: Horst Seehofer und Markus Söder. Schade - denn gerade Söder ist in den letzten Jahren immer wieder durch ausgefallene Kostüme aufgefallen.

Fakt: Die erste Ausgabe der Sendung im Jahr 1987 wurde aus dem oberfränkischen Lichtenfels gesendet!


Wo findet "Fasnacht in Franken" statt?

Die Sitzung findet in den "Mainfrankensälen" in Veitshöchheim statt.


Termin: Wann ist "Fasnacht in Franken" 2018?

"Fasnacht in Franken" findet immer am Freitag vor der Woche, in der Weiberfasching ist, statt.
Im Fernsehen übertragen wird die Prunksitzung zum einen zur "närrischen Weinprobe" am Freitag, 12. Januar 2018 um 19.30 Uhr und zur tatsächlichen "Fasnacht in Franken" am Freitag, 2. Februar um 19 Uhr. Tipp: Am Samstag, 3. Februar, um 20.15 Uhr wird die Sendung wiederholt.

Mit dabei ist wie immer die bayerische Prominenz u. a. aus Kirche, Politik und Wirtschaft. Auf bewährte Weise wird den Großen und Mächtigen im Land der Spiegel vorgehalten und mit Witz und Humor die Weltlage kommentiert.

Rund 4,5 Millionen TV-Zuschauer verfolgen das Fastnachtsspektakel jährlich. Auf dem roten Teppich mit dabei sind zahlreiche Prominente aus der Politik: Der amtierende bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erscheint Jahr für Jahr wie er selbst - im Anzug mit bunter Fliege. Ausgefallener in puncto "Kostüm" geht es da bei Ilse Aigner (CSU), bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie zu. Sie zeigte sich 2017 im gruseligen Hexenkostüm. Und auch der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der regelmäßig durch seine guten Kostümideen auffällt, kam 2017 im witzigen Outfit zu "Fastnacht in Franken": im Homer-Simpson-Kostüm.

Für den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) war klar: Er kommt als Sheriff auf den roten Teppich. Neben den aktuellen Politikern tauchen auch Ehemalige bei "Fastnacht in Franken" auf. So zum Beispiel Günther Beckstein, bayerischer Ministerpräsident a.D. Er und seine Frau kamen 2017 im typisch asiatischen Gewand zur Party.

Für CSU-Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer war die Rollenverteilung wohl schnell geregelt: Er trat als Dompteur mit Stab sowie Zylinder auf und seine Frau kam als gezähmte Löwin daher.


Wieder mit dabei: Altneihauser Feierwehrkapell´n

Bekannte Fastnachtstars wie der Kabarettist "Dreggsagg" Michl Müller, der Bauchredner Sebastian Reich mit Nilpferddame Amanda, das Komödianten-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau, Büttenredner Peter Kuhn oder die Altneihauser Feierwehrkapell´n aus der "befreundeten" Oberpfalz geben der Sendung eine besondere Würze. Daneben umfasst das Programm wie immer zahlreiche hochklassige Tanzdarbietungen.


Weitere Fastnachts-Sendungen des BR in der Übersicht:

Frech & Frei
Höhepunkte der fränkischen Fastnacht
Montag, 5. Februar, bis Freitag, 9. Februar, jeweils 15.30 bis 16.00 Uhr (5 Folgen)

Lebenslinien
Oti Schmelzer - Kommt ein Winzer zur Fastnacht Montag, 5. Februar, 22.00 bis 22.45 Uhr

Wehe wenn wir losgelassen
Fränkischer Narrennachwuchs in Veitshöchheim Sonntag, 11. Februar, 18.45 bis 20.00 Uhr
Wh.: Rosenmontag, 12. Februar, 14.45 bis 16.00 Uhr

Der große Fastnachts-Kehraus - am Aschermittwoch ist alles vorbei (inkl. ehem. "Fasching, Fastnacht, Karneval") Aus Hof: Faschingsdienstag, 13. Februar Teil 1: 20.15 bis 21.45 Uhr Teil 2: 22.00 bis 0.15 Uhr


Neues Audioprogramm für Sehbehinderte

Erstmals wird "Fastnacht in Franken" für Blinde beziehungsweise Sehbehinderte in einer Live-Audiodeskription beschrieben. Die besondere Herausforderung für den Kommentator, das Geschehen in sämtlichen Details zu beschreiben, bedeutet einen entscheidenden Schritt bei der Behindertengerechtigkeit von TV-Formaten. Bernd Benecke (Redakteur/Bayerischer Rundfunk) ist verantwortlich für die Neuheit und berichtet von seinen Aufgabenbereich: Mehr dazu? Hier entlang!
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren